h Eishockey

Benjamin Bregenzer und der SV Kaltern sind nun Sechster (Foto: Facebook)

IHL: Kaltern verdrängt Auer von Platz sechs

In der Italian Hockey League wurde am Mittwochabend der vorletzte Spieltag des Grunddurchgangs ausgetragen. Im Einsatz standen dabei die drei Südtiroler Teams aus Kaltern, Auer und Meran.

Als große Sieger der Runde dürfen sich die „Hechte“ aus Kaltern zählen. Die Überetscher fegten Tabellennachzügler Chiavenna mit einem 8:0-Kantersieg aus dem Stadion und kletterten damit in der Tabelle auf den sechsten Rang. Wichtig ist dieser sechste Platz insofern, da er zur vorzeitigen Qualifikation für das Playoff reicht.

Leidtragende des Kalterer „Überholmanövers“ sind die Aurora Frogs . Die Unterlandler mussten sich Pergine trotz 2:0-Führung mit 2:4 geschlagen geben und rutschten dadurch auf den ungeliebten siebten Platz zurück. Eine Runde vor Schluss der regulären Saison ist Auer somit auf Schützenhilfe angewiesen, um doch noch auf den vorzeitigenPlayoff-Zug aufzuspringen.

Wesentlich besser als für Auer lief es am vorletzten Spieltag für den HC Meran : Die Passerstädter trumpften beim schwierigen Auswärtsspiel in Cavalese groß auf und schlugen Tabellennachbar Fiemme klar mit 6:0. Damit sicherten die „Adler“ den dritten Tabellenplatz souverän ab.


Italian Hockey League – Ergebnisse von Mittwoch, 27. Dezember:

Kaltern – Chiavenna 8:0 (1:0, 4:0, 3:0)
1:0 Pichler (13.14), 2:0 M. Felderer (23.23), 3:0 Bregenzer (26.59), 4:0 Gius (32.36), 5:0 Waldthaler (38.21), 6:0 Moling (42.03), 7:0 Stricker (52.21), 8:0 Pircher (57.10)

Auer – Pergine 2:4 (1:0, 1:2, 0:2)
1:0 Girardi (3.30), 2:0 Gamper (24.32), 2:1 A. Meneghini (24.34), 2:2 Presti (27.12), 2:3 Mondon-Marin (54.07), 2:4 Mondon-Marin (56.04)

Fiemme – Meran 0:6 (0:4, 0:1, 0:1)
0:1 Thaler (1.51), 0:2 K. Gruber (1.53), 0:3 Daccordo (2.07), 0:4 I. Gruber (9.02), 0:5 Fagioni (34.11), 0:6 Mitterer (46.03)

Feltre – Como 1:6 (0:2, 0:1, 1:3)
0:1 Formentini (15.39), 0:2 R. Ambrosoli (19.59), 0:3 R. Ambrosoli (24.53), 0:4 Tilaro (40.45), 0:5 R. Ambrosoli (44.20), 1:5 Boschet (46.16), 1:6 R. Ambrosoli (57.15)

Varese – Alleghe 5:4 (2:2, 2:1, 1:1)
1:0 Sorrenti (4.24), 1:1 Soppera (8.18), 2:1 Odoni (13.59), 2:2 De Val (15.29), 2:3 Veggiato (23.21), 3:3 Rigoni (33.14), 4:3 Andreoni (38.08), 5:3 Privitera (40.31), 5:4 De Val (46.20)


Die Tabelle

1. Hockey Milano Rossoblu 57 Punkte (-1 Spiel)
2. HC Eppan Roi 52 (-1 Spiel)
3. HC Meran Pircher 44
4. Hockey Fiemme 38
5. Hockey Pergine Sapiens 38
6. SV Kaltern rothoblaas 32
7. ASC Auer Aurora Frogs 31
8. Hockey Como 26
9. HC Varese 21
10. Alleghe Hockey 17
11. HC Chiavenna 15
12. HC Feltreghiaccio 4

Autor: sportnews

Empfehlungen

Kommentare (0)

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2020 Sportnews - IT00853870210