h Eishockey

Der Meraner Thomas Mitterer glänzte in Chiavenna als Doppeltorschütze

IHL: Meran avanciert zum ersten Verfolger

Der HC Meran und der HC Eppan sind die großen Gewinner des sechsten Spieltags der Italian Hockey League, dagegen musste Kaltern den nächsten Rückschlag hinnehmen.

Die Adler aus Meran setzten ihren Höhenflug mit dem fünften Sieg in Serie fort und verdrängten die spielfreien Aurora Frogs von Platz zwei. Die Unterlandler müssen ihr Punktspiel gegen Tabellenführer Mailand nachholen, da dieser am Wochenende im Supercup gegen Ritten im Einsatz stand. Meran hatte beim 8:1 in Chiavenna wenig Mühe.

Einen klaren Sieg landete auch der HC Eppan , der sich zuhause gegen die formschwachen Cracks aus Pergine mit 6:2 behauptete. Die 300 Zuschauer im Überetscher Eisstadion erlebten dabei nur ein ausgeglichenes Drittel, dann zogen die Piraten die Zügel an und bauten den Vorsprung deutlich aus.

Wenige Kilometer entfernt kassierte der Eppaner Lokalrivale SV Kaltern zeitgleich einen weiteren Dämpfer. Die Hechte mussten dem HC Fiemme vor 370 Zuschauern mit 0:1 den Vortritt lassen. Michele Ciresa erzielte den Siegtreffer der Fleimstaler, die sich nun mit Eppan den dritten Tabellenplatz teilen. Kaltern hängt hingegen nach der dritten Heimpleite in Serie weiter in der unteren Hälfte des Klassements fest.


Die Ergebnisse des 6. Spieltags:

Kaltern – Fiemme 0:1
0:1 Ciresa (21.01)

Eppan – Pergine 6:2
1:0 Peruzzo (1.03), 2:0 Scelfo (11.26), 2:1 Presti (19.54), 3:1 Waldner (38.09), 4:1 Raffeiner (42.12), 5:1 Unterkofler (42.27), 5:2 Colombini (46.33), 6:2 Eisenstecken (54.59)

Chiavenna – Meran 1:8
0:1 Kevin Gruber (9.16), 0:2 Mitterer (16.29), 0:3 Kevin Gruber (17.32), 1:3 Tenca (22.42), 1:4 Ansoldi (30.08), 1:5 Ingemar Gruber (39.00), 1:6 Lo Presti (40.18), 1:7 Mitterer (43.49), 1:8 Daccordo (47.20)

Como – Alleghe 6:0
1:0 Riccardo Ambrosoli (12.21), 2:0 Tilaro (34.28), 3:0 Filippo Ambrosoli (39.11), 4:0 Formentini (40.57), 5:0 Filippo Ambrosoli (41.17), 6:0 Cordin (59.18)

Varese – Feltre 4:2
1:0 Pietro Borghi (14.24), 1:1 Merli (26.08), 2:1 Pietro Borghi (26.51), 3:1 Mazzacane (28.56), 3:2 Dell'Agnol (39.28), 4:2 Andreoni (51.40)


Die Tabelle:

1. Hockey Milano Rossoblu 15 Punkte (-1 Spiel)
2. HC Meran Pircher 14
3. HC Eppan Roi 13
4. Hockey Fiemme 13
5. ASC Auer Aurora Frogs 12 (-1 Spiel)
6. HC Varese 11
7. SV Kaltern rothoblaas 8
8. Hockey Como 6 (-1 Spiel)
9. Hockey Pergine Sapiens 4
10. Alleghe Hockey 3 (-1 Spiel)
11. HC Feltreghiaccio 0 (-1 Spiel)
12. HC Chiavenna 0 (-1 Spiel)


SN/af

Autor: sportnews

Kommentare ( ... )

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..