h Nordamerika

In der NHL will man strengere Richtlinien einführen. © APA/getty / JARED WICKERHAM

NHL sagt Corona den Kampf an

Die nordamerikanische Eishockey-Liga NHL hat auf die zuletzt wieder steigende Zahl von Corona-Fällen und Spielabsagen reagiert und vor allem die Testpflicht verschärft.

Das geht aus einem Samstag veröffentlichten Protokoll hervor, auf das sich Spielergewerkschaft und Liga einigten. Es sieht neben einer verschärften Maskenpflicht auch tägliche Corona-Tests für alle reisenden Profis sowie Delegationsmitglieder der Clubs vor.


Auch weitere Team-Mitarbeiter mit häufigem Kontakt unterliegen dieser Pflicht, selbst wenn sie nicht reisen. Auch auf Abstandsregeln und die Einnahme von Mahlzeiten in gesonderten Räumen muss wieder verstärkt geachtet werden. Die Maßnahmen bleiben auch über den Jahreswechsel vorerst in Kraft und sollen am 7. Jänner überprüft werden.

Besonders betroffen waren zuletzt die Teams der Colorado Avalanche, der Florida Panthers und der Calgary Flames, deren kommende Spiele abgesagt wurden. Die Liga begründete dies mit den Bedenken vor einer weiteren Ausbreitung des Coronavirus.

Schlagwörter: Eishockey NHL Corona

Empfehlungen

Kommentare (0)

Bestätigen Sie den Aktivierungslink in unserer E-Mail, um Ihr Konto zu verifizieren und Kommentare zu schreiben.
Aktivierungslink erneut senden
Vervollständigen Sie Ihre Daten: Die Eingabe von Adresse, Ort, PLZ & Telefon ist verpflichtend, um einen Kommentar absenden zu können.
Profil bearbeiten

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen.

© 2022 First Avenue GmbH