h Nordamerika

Moritz Seider unterlag mit Detroit gegen New Jersey. © GETTY IMAGES NORTH AMERICA / GREGORY SHAMUS

Red Wings unterliegen Devils deutlich

Die Detroit Red Wings um Moritz Seider haben in der Nacht auf Donnerstag gegen New Jersey klar und deutlich verloren.

In der nordamerikanischen Eishockey-Profiliga NHL haben die Detroit Red Wings um Moritz Seider eine herbe Pleite kassiert. Trotz eines Assists des Deutschen verlor der Gastgeber am Donnerstag mit 1:5 gegen die New Jersey Devils.


Es war die bereits elfte Vorlage Seiders in der laufenden Spielzeit. Beim Stand von 0:5 im dritten Drittel kam diese allerdings zu spät. Zuvor brachten Dougie Hamilton, Nico Hischier, Michael McLeod, Alexander Holtz und Jack Hughes die Devils auf Kurs.

Nach der 13. Niederlage verharrt Detroit auf dem elften Rang der Eastern Conference, bleibt aber in Schlagdistanz zu den Playoff-Plätzen.


Damon Severson und seine Devils waren eine Nummer zu groß für Detroit. © APA / BRUCE BENNETT


Erfolgreich waren auch die Minnesota Wild, die sich gegen den Vorjahresfinalisten Tampa Bay Lightning ebenfalls klar und deutlich mit 5:1 durchsetzten. Die Tore für Minnesota erzielten dabei Joel Erkisson Ek, zweimal Kirill Kaprizov, Calen Addison und Sam Steel. Für Tampa Bay traf nur Braydon Point ins Schwarze.

Auch die Anaheim Ducks feierten nach fünf Niederlagen in den letzten sechs Spielen wieder ein Erfolgserlebnis und gewannen durch Tore von Adam Henrique und Mason McTavish mit 2:0 gegen die Dallas Stars.

Empfehlungen

Kommentare (0)

Bestätigen Sie den Aktivierungslink in unserer E-Mail, um Ihr Konto zu verifizieren und Kommentare zu schreiben.
Aktivierungslink erneut senden
Vervollständigen Sie Ihre Daten: Die Eingabe von Adresse, Ort, PLZ & Telefon ist verpflichtend, um einen Kommentar absenden zu können.
Profil bearbeiten

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen.

© 2023 First Avenue GmbH