h Eishockey

Kennen sich bereits aus der Saison 2008: Oberrauch und McLeod (Foto: Foppa/Optic Rapid)

Kiel McLeod wird ein „Wolf“

Nach den Verpflichtungen von Christian Borgatello, Giulio Scandella, Darcy Campbell und Dennis McCauley hat der HC Pustertal am Freitag erneut auf dem Transfermarkt zugschlagen und sich die Dienste des Kanadiers Kiel McLeod gesichert.

Der 30-jährige Kanadier ist im italienischen Eishockey kein Unbekannter: Im Jahr 2008 wurde der 197 cm große Center nach Cortina geholt, wo er es in 41 Spielen auf insgesamt 51 Punkte brachte. Sein Zug zum Tor, sein Körpereinsatz, gepaart mit ordentlicher Technik fielen aber auch den Managern in anderen Ligen auf. Ein Jahr später heuerte er bei Villach in der EBEL an, bevor er in der Saison 2010/11 in seine Heimat zu den Victoria Salmon Kings in die ECHL zurückkehrte. Bereits im darauffolgenden Jahr zog es den Center jedoch erneut nach Europa, wo Stationen in Ravensburg (Bundesliga)und Frisk Asker (Norwegen) folgten.

Aufgewachsen ist McLeod in den Reihen der Kelowna Rockets, bevor er im Jahr 2003/2004 sein Debüt in der AHL gab. In der American Hockey League streifte sich der Kanadier in seiner Karriere die Trikots von den Springfield Falcons, den Utah Grizzlies, von San Antonio Rampage, den Philadelphia Phantoms und den Albany River Rats über und sammelte in 239 Partien insgesamt 64 Punkte. In der ECHL, wo er drei Saisonen mit den Victoria Salmon Kings auflief, kann er hingegen 184 Spiele und 164 Zähler vorweisen.

Autor: sportnews

Empfehlungen

Kommentare (0)

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2019 Sportnews - IT00853870210