h Eishockey

Patrick Zambaldi und der HCN haben Gröden zu Gast (Foto: M. Pattis)

Lauter länderinterne Duelle am AHL-Samstag

In der Alps Hockey League stehen am Samstag sieben länderinterne Begegnungen am Programm. Der Fokus richtet sich dabei auf ein Südtiroler Kellerderby.

Zum fünften Mal in dieser Saison kreuzen am Samstag der HC Neumarkt und der HC Gherdeina ihre Schläger. Beide Teams feierten ihre letzten Siege Ende Dezember 2017 bzw. Anfang Jänner 2018 gegeneinander. Seither blieben die beiden heimischen Ligarivalen ohne Punkte. Es ist außerdem das Duell zweier Tabellennachbarn: Die Wildgänse liegen auf Platz 15, die Furie sind 14.. Der Neumarktner Kamil Brabenec wird dem Derby fernbleiben müssen. Er wurde vom DOPS für zwei Vergehen - einen Crosscheck und ein Interference - für drei Spiele gesperrt.

In der Weihenstephan Arena will sich währenddessen der WSV Sterzing an Vizemeister Asiago revanchieren. Gleich die letzten vier Aufeinandertreffen entschieden die „Gelb-Roten“ für sich, unter anderem erst vor zehn Tagen ebenfalls in Sterzing, damals nach Overtime. Asiago schwimmt derzeit regelrecht auf der Erfolgswelle und gewann alle seine letzten elf Partien. Als Zweiter ist Asiago erster Ritten-Jäger und klar auf Playoff Kurs. Das ist derzeit auch Sterzing als Siebter. Die Wildpferde präsentierten sich zudem bei ihren letzten beiden Siegen gegen die Nachzügler HC Gherdeina (5:1) und den HC Neumarkt (6:4) on Fire und trafen in 120 Minuten gleich elf Mal.

Im Rienzstadion kommt es am Samstag zum Aufeinandertreffen zwischen Pustertal und Cortina. Nachdem Cortina zunächst zwei Mal die Oberhand behielt, siegten zuletzt zwei Mal die Wölfe. Die beiden Teams zeigten zuletzt unterschiedliche Gesichter. Cortina verlor die letzten fünf Spiele und flog aus den Top 8. Bruneck hingegen glich zuletzt einer wahren Festung: Die Wölfe gewannen seit Anfang November 2017 alle neun Heimspiele. Zuletzt blieb der HCP allerdings nach sechs Siegen am Stück in Ritten ohne Tor und Punkte.


Die AHL-Begegnungen vom Samstag:

Jesenice - Ljubljana (18 Uhr)
Neumarkt - Gröden (19 Uhr)
Salzburg - KAC II (19.15 Uhr)
Sterzing - Asiago (19.30 Uhr)
Feldkirch - Kitzbühel (19.30 Uhr)
Lustenau - Bregenzerwald (19.30 Uhr)
Pustertal - Cortina (20 Uhr)


Die Tabelle:

1. Rittner Buam 75 Punkte / 31 Spiele
2. Migross Supermercati Asiago Hockey 71 / 30
3. HDD SIJ Acroni Jesenice 65 / 29
4. HC Pustertal 60 / 31
5. HK Olimpija Ljubljana 57 / 31
6. VEU Feldkirch 54 / 29
7. WSV Broncos Sterzing Weihenstephan 50 / 31
8. EC Bregenzerwald 49 / 31
9. SG Cortina Hafro 45 / 31
10. EK Zeller Eisbären 45 / 31
11. Red Bull Hockey Juniors Salzburg 39 / 23
12. EHC Alge Elastic Lustenau 38 / 29
13. EC 'Die Adler' Stadtwerke Kitzbühel 32 / 28
14. HC Gherdeina valgardena.it 31 / 30
15. HC Neumarkt Riwega 24 / 32
16. HC Fassa Falcons 20 / 30
17. Klagenfurter AC II 8 / 30


Autor: sportnews