h Eishockey

Andreas Alber schoss den Ausgleich zum 3:3 (Pattis) Thomas Erlacher brachte die Wölfe in Führung (Optic Rapid)

Serie A: Das Spitzenduo marschiert weiter

Am Dienstagabend wurde die höchste italienische Eishockeyliga mit dem sechsten Spieltag fortgesetzt. Dabei gab es für die Broncos aus Sterzing (im Derby gegen Gröden), die Rittner Buam und den HC Pustertal Wölfe jeweils einen Sieg.

Der Höhenflug der Broncos geht weiter. Dieses Mal schickten sie den HC Gröden mit einer Packung nach Hause. Für die „Furie“ war das 1:10 eine schmerzhafte Watschen, denn zuletzt hatte die Thom-Truppe nach zwei Siegen viel Aufwind bekommen. Die Wipptaler stellten die Weichen bereits im Startdrittel auf Sieg, als Lazo, Walters, Hackhofer und abermals Walters auf 4:0 stellten. Doch die Sterzinger Torgala war damit noch nicht zu Ende. Nach dem zweiten Drittel und dem zwischenzeitlichen 5:0 machte Gianluca Vallini im Tor der Gäste für Giancarlo Kostner Platz. Der 22-jährige Goalie musste in der Folge aber auch fünf Mal hinter sich greifen. Grödens Ehrentreffer erzielte Moffatt.

Auch die Rittner Buam , die das Klassement gemeinsam mit Sterzing anführen, strahlten am Dienstagabend. Die Mannschaft von Riku-Petteri Lehtonen kam in Cortina zu einem 6:3-Auswärtssieg. Der Vizemeister führte nach sieben Minuten bereits 2:0, ehe die Ampezzaner das Blatt wendeten und nach Espositos Doppelpack, bzw. Lacedellis Treffer nach 27.07 Minuten plötzlich 3:2 führten. Doch Alber, Cook und Scelfo brachten die Rittner noch vor der zweiten Sirene wieder in Front. Mark Van Guilder sorgte für den Endstand. Auch in diesem Match wurde bei Cortina der Goalie ausgewechselt. Martino Valle Da Rin verließ nach dem 4:3 das Eis für Alex Caffi.

Der HC Pustertal ist nach der überraschenden 3:5-Heimniederlage gegen Cortina wieder auf die Siegerstraße zurückgekehrt. Die Wölfe setzten sich in Fassa im Gianmario-Scola-Stadion vor 227 Zuschauern 3:1 durch. Erlacher und Schweitzer brachten die Gelb-Schwarzen im Startdrittel in Führung. Vas gelang nach der ersten Pause in Überzahl der Anschlusstreffer. Der HCP verteidigte den knappen Vorsprung in der Folge geschickt und setzte 25 Sekunden vor Schluss mit Maylans Treffer ins verwaiste Tor der Ladiner den Schlusspunkt.


Serie A, 6. Spieltag (Dienstag, 6. Oktober 2015)

WSV Sterzing Weihenstephan – HC Gröden valgardena.it 10:1 (4:0, 1:0, 5:1)
1:0 John Lazo (4.10), 2:0 Jason Walters (6.49), 3:0 Fabian Hackhofer (14.51/PP2), 4:0 Jason Walters (19.47/PP), 5:0 Adam Hughesman (38.32), 6:0 Simon Baur (40.39/PP2), 7:0 Adam Hughesman (40.56/PP), 8:0 Adam Hughesman (43.58/PP), 8:1 Luke Mofatt (47.04/PP2), 9:1 Maksims Sirokovs (52.58), 10:1 Ivan Deluca (57.21)

Fassa Falcons – HC Pustertal Wölfe 1:3 (0:2, 1:0, 0:1)
0:1 Thomas Erlacher (8.03), 0:2 Viktor Schweitzer (12.14), 1:2 Marton Vas (37.25/PP), 1:3 Justin Maylan (59.35/EN)

Asiago Hockey 1935 – HC Valpellice Bodino Engineering 1:4 (0:1, 0:2, 1:1)
0:1 Stefan Della Rovere (9.00), 0:2 Pietro Canale (30.40), 0:3 Stefan Della Rovere (33.20/PP), 0:4 Simone Olivero (50.18), 1:4 Sean Bentivoglio (56.13)

Hafro SG Cortina – Rittner Buam 3:6 (1:2, 2:3, 0:1)
0:1 Brendan Cook (0.55), 0:2 Julian Kostner (6.27), 1:2 Angelo Esposito (9.42/PP), 2:2 Angelo Esposito (22.02), 3:2 Riccardo Lacedelli (37.07), 3:3 Andreas Alber (38.31), 3:4 Brendan Cook (31.25), 3:5 Emanuel Scelfo (35.33), 3:6 Mark Van Guilder (52.28)


Die Tabelle:

1. WSV Sterzing Weihenstephan 15 Punkte
2. Rittner Buam 15
3. HC Pustertal Wölfe 12
4. Fassa Falcons 9
5. HC Valpellice Bodino Engineering 6
6. HC Gröden valgardena.it 6
7. Hafro SG Cortina 6
8. Hockey Asiago 1935 3


Autor: sportnews

Empfehlungen

Kommentare (0)

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2020 Sportnews - IT00853870210