a Nationalteams

Kane will England zum ersten EM-Titel führen. © APA/POOL / JUSTIN TALLIS

Englands Kane freut sich auf „größtes Spiel“ der Karriere

Englands Kapitän Harry Kane träumt vor dem Finale der Fußball-EM am Sonntag gegen Italien vom Titel.

Auf die Frage von Reportern, ob er sich schon gedacht habe, wie es wohl wäre, die Trophäe im Londoner Wembley-Stadion in die Höhe zu stemmen, sagte Kane: „Natürlich denkst du als Spieler an diesen Moment, du träumst von diesem Moment.“ Er träume bereits seit seiner Kindheit davon, Titel für sein Land zu gewinnen, sagte der 27-jährige Tottenham-Stürmer.


Die Engländer stehen erstmals überhaupt in einem EM-Finale. „Das ist das bisher größte Spiel in meiner Karriere, wahrscheinlich sogar das größte Spiel all unserer Karrieren“, meinte Kane, der mit seinem Club 2019 auch bereits ein Champions-League-Finale (0:2 gegen Liverpool) bestritten hat. „Ich denke, es wird ein 50:50-Spiel. Natürlich glauben wir daran, dass wir das Spiel gewinnen können. Aber wir wissen auch, dass es sehr hart wird. Sie haben einige großartige Spieler mit großer Erfahrung.“

Sollten die „Three Lions“ tatsächlich gewinnen, würden sie ihren erst zweiten Titel nach der WM 1966 – damals ebenfalls in Wembley – holen. 55 Jahre, 302 Länderspiele und 144.000 zurückgelegte Meilen seien seither vergangen, rechnete die britische Rundfunkanstalt BBC vor, um die historische Dimension zu untermauern. „Wir müssen aufgeregt sein und uns darauf freuen. Aber klar, wie in jedem Fußballspiel wollen wir vor allem gewinnen. Dafür muss am Sonntag alles passen“, sagte Kane.

„Es gibt viele verschiedene Herausforderungen, vor die uns Italien stellen wird“, ergänzte sein Teamkollege Kalvin Phillips. Für die größte hält der Mittelfeldmann von Leeds United, der mit seinem West-Ham-Kollegen Declan Rice erneut das Zentrum dicht machen soll, das italienische Mittelfeld-Duo Jorginho und Marco Verratti. „Wir wissen, dass es ein hartes Spiel wird. Gegen diese beiden Mittelfeldspieler anzutreten wird der größte Test, den wir bisher gehabt haben.“

Empfehlungen

Kommentare (0)

Bestätigen Sie den Aktivierungslink in unserer E-Mail, um Ihr Konto zu verifizieren und Kommentare zu schreiben.

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen.

© 2021 Sportnews - IT00853870210
//add embeds for inline videos