a Fußball

Latsch (links Lo Presti) will gegen Terlan (rechts Ausserer) Meister werden (Foto Dorn)

Amateurligen: Viel Dramatik-Potenzial in den letzten 90 Minuten

Am Wochenende gehen die letzten Spieltage in den hiesigen Amateurliga-Meisterschaften über die Bühne. SportNews erklärt, welche Entscheidungen noch zu fällen sind.


1. AMATEURLIGA

Kreis A

Meistertitel und Play-Off: Der Kampf um den Meistertitel ist hier noch offen. Latsch liegt mit einem Zähler Vorsprung an erster Stelle, bittet am Sonntag aber den Tabellen-Dritten Terlan zum heißen Tanz. Meran, zurzeit an zweiter Stelle, hat da mit Auer ein leichteres Los. Die Meisterschaft wird also erst in den letzten 90 Minuten entschieden.

Abstieg: Kastelbell Tschars ist schon fix abgestiegen. Aldein Petersberg, momentan an vorletzter Stelle, hat noch Minimal-Chancen auf den Ligaverbleib: Die Blau-Weißen brauchen gegen Schlanders einen Sieg, gleichzeitig darf Sarntal (auf dem drittletzten Platz) gegen Kaltern nicht punkten – dann wären beide Teams punktegleich und es gäbe ein Entscheidungsspiel.


Kreis B

Meistertitel und Play-Off: Milland ist schon Meister, Taufers bestreitet als Tabellen-Zweiter die Aufstiegsspiele gegen den Pokalsieger und den Tabellen-Zweiten der Gruppe A.

Abstieg: USD Brixen und Rasen/Antholz stehen als Fixabsteiger bereits fest. Spannend ist der Kampf gegen den Play-Out-Platz: Olang (26 Punkte), Steinhaus (26) und Hochpustertal (29) könnten unter Umständen noch auf Rang 12 landen und das Abstiegs-Entscheidungsspiel gegen den 12. des A-Kreises bestreiten müssen.



2. AMATEURLIGA

Kreis A

Meistertitel und Play-Off: Ulten ist der Meistertitel nicht mehr zu nehmen. Der Tabellen-Zweite Algund benötigt am letzten Spieltag gegen Mölten Vöran nur mehr einen Punkt, um sich für die Aufstiegs-Entscheidungsspiele zu qualifizieren. Prad (drei Zähler hinter Algund) hat nur mehr Minimal-Chancen auf Platz zwei.

Abstieg: Eyrs ist schon fix abgestiegen – doch wen trifft es noch? Mit Mals (23 Punkte), Mölten Vöran (24), Laatsch Taufers (26) und Plaus (26) gibt es gleich vier Kandidaten für den zweiten Abstiegsplatz.


Kreis B

Meistertitel und Play-Off: Frangart hat die besten Chancen, in die 1. Amateurliga zurückzukehren. Die Überetscher stehen mit drei Punkten Vorsprung auf Barbian/Villanders an der Tabellenspitze und benötigen gegen den Tabellen-Fünften Gröden nur einen Punkt, um den Meistertitel perfekt zu machen. Platz zwei ist ebenfalls noch zu vergeben: Ritten (46 Punkte), Barbian/Villanders (47) oder eben Frangart (50) könnten noch darauf landen.

Abstieg: Fünf Punkte sind zu wenig, deshalb ist Sterzing schon abgestiegen. Den zweiten Absteiger machen Eggental (19 Punkte) und Montan (21 Zähler) unter sich aus. Die Erstgenannten treffen auf den Tabellen-Vierten Leifers Branzoll, die Letztgenannten auf den Tabellen-Neunten Laag.


Kreis C

Meistertitel und Play-Off: Feldthurns ist im C-Kreis bereits seit Wochen Meister. Um Platz zwei kämpfen noch Kiens (36 Punkte) und Taisten Welsberg (35).

Abstieg: Im Abstiegskampf ist hier noch alles offen. Mit Terenten (19 Punkte), Welschellen (21), Sexten (22), St. Lorenzen (23), Mareo und Val Badia (beide 24) müssen noch sechs Teams zittern.


3. AMATEURLIGA

Kreis A

Meistertitel und Play-Off: Andrian steht als Aufsteiger fest, Goldrain kann über die Play-Offs noch den Weg in die 2. Amateurliga einschlagen.


Kreis B

Meistertitel und Play-Off: Neustift ist vom ersten Platz nicht mehr zu verdrängen, Lüsen bestreitet die Aufstiegsspiele.


Kreis C

Meistertitel und Play-Off: Gais hat die Meisterschaft gewonnen, Wengen (33 Punkte) und Dietenheim (30) kämpfen noch um den zweiten Platz.






Autor: sportnews

Kommentare ( ... )

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..