a Fußball

Alberto Spagnoli und seine Mitspieler wollen in Padua punkten

Auf den FCS wartet die nächste hohe Hürde

Nach Parma ist vor Padova. Der FC Südtirol muss zum zweiten Mal binnen vier Tagen gegen einen ehemaligen Serie-A-Klub ran. Nach der Niederlage am Donnerstag sinnen Fink & Co. am Sonntag (Beginn um 18.30 Uhr) auf Wiedergutmachung.

Padova liegt auf dem fünften Tabellenplatz und hat mit 29 Zählern elf Punkte Vorsprung auf Fink & Co., folglich geht der Traditionsverein aus dem Veneto als großer Favorit ins Duell.

Padova hatte zuletzt eine Achterbahnfahrt der Gefühle durchlebt. Auf die grandiosen Siege bei den Titelfavoriten aus Parma und Venedig folgten eine spektakuläre 3:4-Heimpleite gegen Pordenone und zuletzt am Samstag ein enttäuschendes 2:2-Auswärtsremis in Ancona.

Der FCS musste unterdessen beim 0:1 gegen Parma den ersten Dämpfer nach drei Runde ohne Niederlage einstecken. Coach William Viali kann am Sonntag wieder auf Linksverteidiger Daniele Sarzi setzen, der seine Sperre abgesessen hat. Auch der zuletzt angeschlagene Kapitän Hannes Fink ist mit an Bord. Passen müssen hingegen Matteo Lomolino, Packer und Marco Baldan, der gestern am Knie operiert wurde.

Zwei Spieler treffen im bevorstehenden Duell auf den jeweiligen Ex-Club: Daniel Cappelletti bei Padova, Claudio Sparacello beim FCS.


So werden sie spielen:


Padova (3-5-2): Bindi; Cappelletti, Emerson, Russo; Madonna, Dettori, Mazzocco, Mandorlini, Favalli; Altinier, Neto Pereira
Ersatzspieler : Favaro, Boniotti, Monteleone, Sbraga, Tentardini, De Risio, Filipe, Gaiola, Marcadella, Germinale
Trainer : Oscar Brevi

FC Südtirol (4-3-3): Marcone; Tait, Di Nunzio, Bassoli, Sarzi; Furlan, Obodo, Fink (Cia); Cia (Ciurria), Gliozzi, Tulli
Ersatzspieler : Fortunato, Martinelli, Brugger, Vasco, Ciurria (Fink), Torregrossa, Sparacello, Spagnoli
Trainer : William Viali

Schiedsrichter : Edoardo Paolini aus Ascoli Piceno (Bologna-Graziano)


Lega Pro, Kreis B - 18. Spieltag (Sonntag, 11. Dezember):

Fano - Lumezzane (14.30 Uhr)
Feralpisalo - Pordenone (14.30 Uhr)
Gubbio - Bassano (14.30 Uhr)
Mantova - Modena (14.30 Uhr)
Parma - Teramo (14.30 Uhr)
Sambenedettese - Ancona (14.30 Uhr)
Maceratese - Santarcangelo (14.30 Uhr)
Forlì - Reggiana (18.30 Uhr)
Padova - FC Südtirol (18.30 Uhr)
Albinoleffe - Venezia (Montag, 18.30 Uhr)


Die Tabelle:

1. Venezia 35 Punkte
2. Pordenone 34
3. Reggiana 33*
4. Sambenedettese 30
5. Padova 29
6. Parma 29
7. Bassano 28
8. Gubbio 28
9. Feralpisalò 25*
10. Albinoleffe 25
11. Santarcangelo 20
12. FC Südtirol 18
13. Lumezzane 17*
14. Ancona 17
15. Teramo 16
16. Maceratese 15*
17. Fano 14
18. Modena 13
19. Mantova 12
20. Forlì 10

*ein Spiel weniger

Autor: sportnews

Empfehlungen

Kommentare (0)

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2019 Sportnews - IT00853870210