a Fußball

Simon Laner wird nicht müde. © A.C. Crema 1908

Außendienst | Südtiroler in Torlaune – Klagenfurt ist top

Wie in den vergangenen Jahren wirft die SportNews-Redaktion auch heuer wieder einen Blick auf Südtiroler Fußballprofis, die ihr Geld bei Klubs außerhalb der Region verdienen. Während Simon Straudi mit Austria Klagenfurt den Aufstieg in die höchste Spielklasse Österreichs anpeilt, präsentierten sich in der Serie D an diesem Wochenende 2 Südtiroler in Torlaune.

In der 2. österreichischen Liga gewannen Simon Straudi (er spielte als Rechtsverteidiger durch) & Co. gegen Kapfenberg klar und deutlich mit 5:0. Die Klagenfurter, die momentan auf Rang 4 liegen, bleiben damit das beste Team, das um eine Bundesliga-Lizenz angesucht hat. Doch dahinter lauern Wacker Innsbruck (2 Punkte weniger) und der GAK (6 Punkte), die ebenfalls aufstiegsberechtigt wären. Um am Ende fix aufzusteigen, müssten die Kärntner Innsbruck und den GAK hinter sich lassen. Noch dazu ist ein Top-5-Platz nötig, ansonsten gäbe es ein Playoff gegen den Tabellenletzten der 1. Liga. Wie die Zukunft von Werder-Bremen-Leihgabe Straudi aussieht, ist indes noch nicht klar.


In der 3. Liga Deutschlands gab es für Hansa Rostock eine 0:2-Heimniederlage gegen Magdeburg. Die Rostocker, bei denen Max Reinthaler nach seiner Verletzung noch nicht im Kader stand, bleiben aber auf dem 2. Tabellenplatz.


In der Serie B verlor Pordenone bei Cremonese mit 1:2. Manuel Scavone blieb beim 2. Spiel unter Trainer Maurizio Domizzi 90 Minuten auf der Bank. Chievo Verona (dort stehen Manuel De Luca und Emanuele Zuelli unter Vertrag) ist erst am Montagabend gegen Pisa gefordert.

Zwei Südtiroler treffen in der Serie D
In der Serie D (Gruppe B) musste sich Simon Laner mit Crema im Spitzenspiel bei Tabellenführer Seregno mit 2:3 geschlagen geben. Dabei traf Laner zum zwischenzeitlichen 2:2. Der Meraner bewies mit seinem 3. Saisontreffer, dass er auch mit 37 Jahren nichts von seiner Torgefährlichkeit verloren hat. Simone Zanon kam bei Gegner Seregno übrigens nicht zum Einsatz.

Simon Laner traf zum zwischenzeitlichen 2:2. © A.C. Crema 1908


Auch der Bozner Lorenzo Melchiori trug sich am Wochenende in der Serie D in die Torschützenliste ein. Der Mittelfeldspieler traf beim 3:1-Sieg von Breno gegen Caravaggio per Elfmeter. Es war dies bereits das 6. Saisontor von Melchiori, dessen Team im Tabellenmittelfeld steht.

Schlagwörter: Fussball

Empfehlungen

Kommentare (0)

Bestätigen Sie den Aktivierungslink in unserer E-Mail, um Ihr Konto zu verifizieren und Kommentare zu schreiben.

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen.

© 2021 Sportnews - IT00853870210