a Fußball

Di Francesco (l.) und Tait (Foto: FCS)

Der FC Südtirol verliert erstes Sommer-Testspiel

Nach sechs Tagen harter Arbeit im Trainingscamp im Ridnauntal stand für den FC Südtirol im Sportzentrum Laranz von Kastelruth das erste Freundschaftsspiel der neuen Saison auf dem Programm. Im hochklassigen Freundschaftsspiel gegen den italienischen Erstligisten FC Bologna musste sich die Zanetti-Truppe 0:3 geschlagen geben.

In den Rängen des FC Südtirol kam vor allem Eigengewächse der Jugendmannschaften zum Einsatz, auch weil die Kaderplanung noch nicht ganz abgeschlossen ist.

Die Weiß-Roten standen mit einem “3:5:2”-Spielsystem auf dem Feld. Zwischen den Pfosten standOffredi, vor ihm bildete das Terzett Oneto-Vinetot-Baldan die Verteidigungskette. Im Mittelfeld übte Bertoni die Position des Spielmachers aus, mit Smith – 20 Jähriger Anglo-Österreicher der beim FCS in Probe ist – und Cia auf seiner Seite. Tait und Zanchi platzierten sich jeweils auf dem rechten bzw. linken Flügel. Im Sturm spieltedas Duo Lupoli-Costantino. Es fehlten verletzungsbedingtFilippo Sgarbi und Carella. Bassoli und Fink waren hingegen leicht angeschlagen und bliebenauf der Ersatzbank.

Der FCS verteidigte von Beginn an sicher, doch dauerte es nicht lange bis sich der Erstligistin Führung bringen konnte. In der siebten Spielminute wurde Verdis Eckstoß von Masina mit einem Köpfler ins Tor befördert. Eine Minute später landete ein Querpass von Zanchi auf Cia, der ganz alleine Richtung gegnerisches Tor zog, doch der Unparteiische sah ein Abseits und annullierte die Offensivaktion der Südtiroler. In der 9. Spielminute zeigte der FCS Neuzugang Offredi zum ersten Mal sein Können, indem er einen präzisen Weitschuss von Nagy abwehrte.In der 36. Minute ließ sich Taider den Ball von Cia abnehmen und foulte ihn daraufhin nieder. Den Freistoß kickte Cia mit einem kräftigen Rechtsschuss nur knapp über den Kasten von Bologna drüber.Kurz vor der Pauseerzielte Bologna das zweite Tor. Di Francesco rückte vom linken Flügelin die Mitte hinein und ballerte den Ball mit links an einem machtlosen Offredi vorbei ins Tor.

In der Halbzeitpause kam beim FCS Broh für Cia aufs Spielfeld.In der 18. Minute erhöhte Bologna auf 3:0 mit Falco, dereinen Zweikampf gegenZanchi gewannund dann sicher einnetzte. Die Antwort der Südtiroler folgte jedoch auf dem Fuß. Nur eine Minute später ging Smiths Schuss aus 20 Metern Tordistanz ganz knapp am Aluminium über Da Costa vorbei. Kurz vor Spielende feiertenYuri Salvaterra, Lorenzo Sgarbi und Simone Tononi – drei Eigengewächse des FCS - ihrDebüt im Dress der Weiß-Roten.

Am Dienstag, den25. Juli steht gegen Buraspor, einer Mannschaft aus der ersten türkischen Liga, ein weiteres Testmatch auf dem Programm. Die Partie wird ab 18 Uhr in Wiesen ausgetragen. Am Sonntag steht hingegenBologna in seinem vierten und letzten Testspiel in Kastelruth (17 Uhr)dem AC Trient gegenüber. Beim Oberliga-Meister werden unter anderem auchdie einheimischen Neuzugänge Michael Bacher und Gabriel Brugger auflaufen.


FC Bologna- FC Südtirol3:0 (2:0)

FC Bologna(4-2-3-1): Da Costa; Torosidis, Gastaldello, Helander, Masina; Taider Nagy; Verdi, Falletti, Di Francesco; Petkovic
In der zweiten Hälfte eingewechselt: Santurro, Ravaglia, M’Baye, Brignani, Maietta, De Maio, Pulgar, Crisetig, Poli, Donsah, Valencia, Okwonkwo, Falco, Mounier, Krejcì
Trainer: Roberto Donadoni

FC Südtirol(3-5-2): Offredi (70. Tononi); Oneto, Vinetot, Baldan; Tait, Smith (83. Dellago), Bertoni (83. Forti), Cia (46. Broh), Zanchi (65. Salvaterra); Costantino (73. Lorenzo Sgarbi), Lupoli (48. Heatley)
Auswechselbank: Bassoli, Fink, Caula
Trainer: Paolo Zanetti

Tore: 7. Masina (1:0), 41. Di Francesco (2:0), 63. Falco (3:0)


Autor: sportnews

Kommentare ( ... )

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2018 Sportnews - IT00853870210