a Fußball

Alex Manzoni und Co. unterlagen vor heimischem Publikum

Die Hoffnung lebte bis kurz vor Schluss

Die vierte Niederlage in Folge kassierte Bubi Meran. Am letzten Wochenende lag ein Punktgewinn für kurze Zeit in der Luft, am Ende standen die Meraner aber gegen den Tabellenzweiten aus Mailand mit leeren Händen da.

In den letzten vier Spielen mussten die Meraner gegen die drei Erstplatzierten der Tabelle ran. Dabei schaute kein Punktgewinn heraus. Am Samstag wäre dies Bubi Meran aber beinahe gelungen, aber eben nur beinahe. Die Meraner liefen immer wieder einem Rückstand nach, doch Guerra (zwei Treffer) und Beregula konnten noch in der ersten Halbzeit auf 3:3 stellen. Als es kurz vor Schluss immer noch 3:3-Unentschieden stand und die ersten mit einem Punktgewinn schon spekulierten, schlug die Mannschaft aus Mailand in der Person von Leandrinho zum vierten Mal zu. In den verbleibenden 1,34 Minuten waren die Meraner nicht mehr imstande einen Rückstand zum vierten Mal auszugleichen.


Der 19. Spieltag:

Bubi Meran – Milano 3:4
Reggio Emilia – Aosta 6:2
Ciampino – Cagliari 2:2
Orte – Capitolina 5:7
Olimpus Olgiata – Castello 7:3
Prato – Pesarofano 1:2
Grosseto – Real Arzignano 7:3


Die Tabelle:

1. Pesarofano 50 Punkte
2. Milano 41
3. Real Arzignano 40
4. Prato 37
5. Olimpus Olgiata 34
6. Orte 33
7. Grosseto 33
8. Ciampino 28
9. Bubi Meran 21
10. Cagliari 18
11. Capitolina 17
12. Reggio Emilia 16
13. Castello 6
14. Aosta 4

Meister steigt in die Serie A auf.
2. bis 5. Platz Playoff.
10. und 11. Platz Playout.
12. Platz bis 14. Platz steigt in Serie B ab.


SN/chm


Autor: sportnews

Empfehlungen

Kommentare (0)

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2020 Sportnews - IT00853870210