a Fußball

Marco Baroni trainiert nächste Saison in der Serie A (beneventocalcio.it)

Ehemalige FCS-Trainer werden zu Aufstiegshelden

Marco Baroni, Giovanni Stroppa und Attilio Tesser haben zwei Sachen gemein: Sie haben ihren jeweiligen Klubs zum Aufstieg verholfen. Und sie haben allesamt eine Trainervergangenheit beim FC Südtirol.

Es war nicht das Jahr des FC Südtirol, keine Frage. Platz zwölf am Ende der Saison war weit enfernt von dem, was man sich eigentlich vorgenommen hatte. Abhaken und vergessen, so lautet die Devise der Weiß-Roten. Die Spielzeit 2016/17 noch lange in Erinnerung behalten, werden hingegen drei ehemalige Angestellte des Klubs.

Einer von ihnen, nämlich Marco Baroni (2005/06 Trainer beim FCS), hat am Donnerstagabend Historisches geschafft. Mit Benevento Calcio ist er erstmals in die Serie A aufgestiegen. Der 53-Jährige aus Florenz hat das Amt in Kampanien im vergangenen Sommer übernommen und den Verein zum direkten Durchmarsch von der Lega Pro in die höchste Spielklasse verholfen. Nachdem in den Playoffs zunächst Spezia und Perugia besiegt wurden und das Final-Hinspiel gegen Carpi torlos endete, machte Benevento mit einem 1:0 vor heimischem Publikum den Klassensprung perfekt.

Als Aufsteiger feiern lassen durfte sich auch Attilio Tesser (von 2001 bis 2003 beim FCS), der im Lega-Pro-Kreis A mit Cremonese eine fulminante Aufholjagd hinlegte und schlussendlich noch Spitzenreiter Alessandria abfing. Der frühere Erstliga-Profi stieg mit dem Traditionsklub schließlich als Meister in die Serie B auf.

Das selbe Kunststück gelang Giovanni Stroppa (2011/12 und 2015/16 in Bozen) mit Foggia in der Parallelgruppe. Der Ex-Milan-Akteur führte die Süditaliener zum Titelgewinn und somit zurück in die zweite Liga.

Diesen drei Trainern könnte in Kürze ein vierter mit FCS-Vergangenheit folgen: Bruno Tedino (2003/04 bei den Weiß-Roten) steht mit Pordenone in der Lega Pro im Playoff-Halbfinale. Dort wartet allerdings am Dienstag mit Scavone-Klub Parma ein richtig harter Brocken als Gegner.


Autor: sportnews

Kommentare ( ... )

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2018 Sportnews - IT00853870210