a Fussball

Manuel Scavone feiert mit den Pro-Vercelli-Fans Der Bozner mit dem Pokal der Lega Pro Scavone mit seiner Freundin Stefania

Ein besonderer Tag für Manuel Scavone: „Die Freude ist groß"

Des einen Leid, des anderen Freud: Während der FC Südtirol am gestrigen Samstag den historischen Aufstieg in die Serie B verpasste, gab es für einen Südtiroler dennoch Grund zum Jubeln. Manuel Scavone feierte nämlich mit Pro Vercelli die Rückkehr in die zweithöchste italienische Liga. „Wir haben gegen einen starken Gegner gewonnen“, so der Mittelfeldspieler aus Bozen.

Im Lager des FC Südtirol rang man nach dem verpassten Aufstieg um Worte, bei Pro Vercelli strahlte ein heimischer Fußballer unterdessen nur so vor Glück. Der ehemalige FCS-Spieler Manuel Scavone hat nämlich zum dritten Mal in seiner Karriere mit einer Mannschaft den Aufstieg in die nächsthöhere Spielklasse gefeiert. Nach der Prämierung auf der Bühne begab sich der Talferstädter in Richtung Fankurve, wo die Zuschauer die Pro-Vercelli-Spielern noch einmal so richtig hochleben ließen.

„Die Freude ist groß. Es war eine unglaubliche Saison. Die Zahlen sprechen für sich. Wir haben auch im Rückspiel gezeigt, dass wir eine großartige Mannschaft sind. Im Rückspiel haben wir den Ausgleichtreffer erzielt und damit den wohlverdienten Aufstieg in die Serie B unter Dach und Fach gebracht“, so Scavone. Außerdem hatte der Bozner neben Pro Vercelli, auch für den FC Südtirol nur lobende Worte übrig: „Der FCS hat großartig gespielt und wir wussten, dass wir es nicht einfach haben werden“.

Autor: sportnews