a Champions League

Inter-Trainer Luciano Spalletti beim Abschlusstraining am Montagnachmittag. © ANSA / MATTEO BAZZI

Alles oder Nichts

Die Champions-League-Gruppenphase geht in die letzte Runde. Am Dienstagabend stehen einige Vereine gewaltig unter Druck. Unter anderem: Inter und Liverpool.

Bleibt alles so wie es ist, dann wären beide Klubs aus dem Rennen. Vor allem Inter hat eine richtig schwere Aufgabe vor sich. Man muss daheim gegen PSV punkten und ist gleichzeitig auf Schützenhilfe von Barcelona angewiesen. Die Katalanen treffen im Camp Nou auf Tottenham und sind bereits fixer Gruppensieger.

© ANSA / MATTEO BAZZI

Mark van Bommel kündigte bereits an, den Mailändern die Suppe versalzen zu wollen.

Dabei wird Barca-Coach Ernesto Valverde einige Spieler schonen, auch ein Einsatz von Lionel Messi steht auf der Kippe. In Mailand hofft man, dass Barcelona die stolze Heimserie weiterführt: Seit Mai 2013 sind die „Blaugrana“ in der Königsklasse daheim ungeschlagen. Holt Inter am letzten Spieltag mehr Punkte als Tottenham, dann ist man weiter. Ansonsten geht es im Frühjahr in der Europa League weiter.

Liverpool, Napoli oder PSG: Wer fliegt raus?

Nicht weniger spannend wird es an der Anfield Road. Dort treffen Liverpool und Napoli aufeinander, zwei direkte Gegner um den Einzug in das Achtelfinale. Auf dem Papier haben die Süditaliener eine komfortable Ausgangslage. Ein Punkt würde reichen, um in das Achtelfinale einzuziehen.

© APA/afp / PAUL ELLIS

Das Abschlusstraining von Napoli an der legendären Anfield Road in Liverpool.


Liverpool hingegen muss wohl gewinnen, denn Paris Saint Germain ist beim Gruppenletzten Roter Stern Belgrad zu Gast. Doch Vorsicht: Die Serben sind daheim ungeschlagen und könnten mit einem Sieg in der Europa League überwintern. Kurzum: In dieser Gruppe ist noch alles offen und für jeden alles drin.

In den restlichen Gruppen stehen die Achtelfinal-Teilnehmer bereits fest. Atletico Madrid und Dortmund ziehen aus Gruppe A weiter, in Gruppe D haben Porto und Schalke den Sprung in die nächste Runde geschafft.

Die Spiele vom Dienstag

18.55 Uhr
Galatasaray – Porto
Schalke – Lokomotive Moskau

21 Uhr
FC Barcelona – Tottenham
Club Brügge – Atletico Madrid
Roter Stern Belgrad – PSG
Inter – PSV
Liverpool – Napoli
Monaco – Dortmund

Autor: cst

Kommentare (0)

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2019 Sportnews - IT00853870210