a Champions League

Der FC Bayern steht im Viertelfinale der Königsklasse. © APA/afp / CHRISTOF STACHE

Bayern und Chelsea geben sich keine Blöße

Ohne große Probleme sind Chelsea und Bayern München am Mittwoch in das Viertelfinale der Champions League aufgestiegen. Mit Lazio ist der letzte Serie-A-Klub ausgeschieden.

Nach dem 4:1-Sieg in Rom ließen die Bayern auch im Rückspiel nichts anbrennen. Ein 2:1-Sieg hievt die Münchner in das Viertelfinale der Königsklasse. Lewandowski hatte Bayern mit einem Elfmeter in Führung gebracht, ehe Choupo-Moting verdoppelte. In der Schlussphase kam Lazio durch Parolo zum Anschlusstreffer, doch für mehr reichte es nicht mehr.


Lazio-Trainer Inzaghi gab sich bereits vor dem Spiel geschlagen. Er verzichtete auf mehrere Stammspieler, darunter auch Kapitän und Goalgetter Immobile.

Chelsea souverän
Alles im Griff hatte auch der FC Chelsea, der an der Stamford Bridge einen lockeren 2:0-Sieg über Atletico Madrid einfuhr. Die Spanier hatten in London nichts zu melden und konnten erst in der Nachspielzeit eine gefährliche Chance durch Joao Felix verbuchen. Nach dem Führungstreffer durch Ziyech, sah Atletico-Verteidiger Savic in der Schlussphase die Rote Karte (Ellenbogenschlag gegen Rüdiger). Den Endstand besorgte der Italiener Emerson, mit einem satten Schuss in die lange Ecke.

Die Viertelfinal-Auslosung findet am Freitag (12 Uhr) statt.
Champions League: Achtelfinal-Rückspiele

Bayern München - Lazio 2:1
1:0 Elfmeter Lewandowski (33.), 2:0 Choupo-Moting (73.), 2:1 Parolo (82.)

Chelsea - Atletico Madrid
1:0 Ziyech (34.), 2:0 Emerson (90.+4)

Autor: cst

Empfehlungen

Kommentare (0)

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2021 Sportnews - IT00853870210