a Champions League

Atalanta-Kapitän Gomez plant mit seinem Team den nächsten Streich in der Königsklasse. © AFP / MIGUEL MEDINA

David gegen Goliath: Gelingt Atalanta der Coup gegen PSG?

Die heiße Phase in der Königsklasse startet. In Lissabon machen am Mittwochabend (21 Uhr) Paris Saint-Germain und Atalanta den Anfang. Die Rollen sind klar verteilt – doch die Italiener sind ein gefährlicher Außenseiter.

Mit dem ersten Viertelfinale startet am Mittwoch das Finalturnier der Champions League in Lissabon. Im Estádio da Luz trifft der französische Meister PSG auf Atalanta. Von Paris-Trainer Thomas Tuchel wird erwartet, dass er den Henkelpott nach Frankreich holt.

>>> Wer gewinnt die Champions League: Das denken die SportNews-Leser. <<<

Das Pariser Starensemble gilt als klarer Favorit – allerdings als einer mit kleinen Sorgen. Weltmeister Kylian Mbappé hatte sich am 24. Juli im Pokal-Endspiel am Knöchel verletzt, in dieser Woche stieg er ins Training ein. Ein Einsatz in der Startelf? Eher unwahrscheinlich. Allerdings kann PSG-Trainer Thomas Tuchel auch ohne den 21-Jährigen Top-Torschützen der französischen Ligue 1 auf etliche Spieler bauen, die den Unterschied ausmachen können. Allen voran der Brasilianer Neymar.

„Wir wollen den Leuten ein Lachen schenken nach dieser vielen Trauer.“
Gian Piero Gasperini

Atalanta setzt dagegen auf die Unbekümmertheit des Außenseiters. „Das ist eine große Ehre für eine kleine Stadt wie Bergamo“, sagte Trainer Gian Piero Gasperini der Sportzeitung L'Équipe vom Dienstag. Die von der Corona-Pandemie heftig betroffene Stadt fiebert der Partie im fernen Portugal entgegen. „Wir wollen den Leuten ein Lachen schenken nach dieser vielen Trauer“, kündigte der Coach an.

Atalanta kann auch in Lissabon auf die Unterstützung seiner Fans zählen – auch wenn im Stadion keine Zuschauer zugelassen sind. © APA/afp / PATRICIA DE MELO MOREIRA

Doch ebenso wie Tuchel hat auch Gasperini kleine Personalsorgen. Josip Ilicic ist in Lissabon nicht mit dabei. Der Slowene ist – neben Kapitän Alejandro Gomez – der Star von Atalanta und war in der abgelaufenen Serie-A-Saison einer der besten Spieler der Liga. Gasperini klagte bereits vor Tagen, dass der Ausfall von Ilicic nicht zu kompensieren sei.

Autor: cst

Empfehlungen

Kommentare (0)

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2020 Sportnews - IT00853870210