a Europa League

Mancheester United mit klarem Sieg in Linz © SID / JOE KLAMAR

LASK geht gegen ManUnited unter, Frankfurt gegen Basel

Im Schatten der Coronakrise haben der englische Rekordmeister Manchester United und der FC Basel einen großen Schritt in Richtung Europa-League-Viertelfinale gemacht.

Die Mannschaft von Ole Gunnar Solskjaer setzte sich im Achtelfinal-Hinspiel beim Linzer ASK vor leeren Rängen mit 5:0 durch. Odion Ighalo (28.), Daniel James (58.), Juan Mata (82.), Mason Greenwood (90.+2) und Andreas Pereira (90.+3) erzielten die Treffer für die Red Devils.

Frankfurt droht das Aus
Ohne seine stimmgewaltigen Anhänger droht Eintracht Frankfurt in der Europa League das unrühmliche Aus. Vor leeren Rängen verloren die Deutschen das Achtelfinal-Hinspiel gegen den FC Basel mit 0:3. Samuele Campo (27.) mit einem traumhaften Freistoß, Kevin Bua (73.) und der Ex-Mainzer Fabian Frei (85.) trafen für den 20-maligen Schweizer Meister, der seit dem 27. Februar kein Spiel mehr bestritten hatte.

Ob die Rückspiele in der kommenden Woche stattfinden wird, ist allerdings noch unklar. Am Dienstag beraten die UEFA, Vertreter der Mitgliedsverbände, die Vorstände der Klubvereinigung ECA und der Vereinigung der europäischen Ligen sowie der Spielergewerkschaft FIFPro bei einem Krisengipfel über den Fortgang aller „nationalen und europäischen Wettbewerbe, einschließlich der EURO 2020“.
Europa League: Achtelfinal-Hinspiele
Basaksehir - FC Kopenhagen 1:0
Eintracht Frankfurt - FC Basel 0:3
LASK - Manchester United 0:5
Olympiakos - Wolverhampton 1:1
Rangers - Bayer Leverkusen 1:3
Wolfsburg - Shakhtar 1:2

Nicht ausgetragen:
Sevilla - AS Roma
Inter - Getafe

Autor: sid

Empfehlungen

Kommentare (0)

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2020 Sportnews - IT00853870210