a Fußball

Der Bozner Lorenzo Melchiori spielt bei Dro

Fast nur Saures für Südtirols Serie-D-Spieler

Der Allerheiligentag und folglich der Tag nach Halloween war für Südtirols Serie-D-Spieler eine saure Angelegenheit. Nur Lorenzo Melchiori von Dro gelang es, einige süße Zuckerlen zu ergattern.

Der 21-jährige Mittelfeldspieler aus Bozen holte mit seinem Klub gegen den Tabellen-9. Caravaggio vor heimischem Publikum beim 1:1-Remis einen wichtigen Punkt. Stark: Dro lag bis zur 85. Minute mit 0:1 im Hintertreffen, doch dann traf Aquaro zum erlösenden 1:1, das den Trentinern im Kampf gegen den Abstieg etwas Luft verschafft.

Alle weiteren Serie-D-Klubs mit Südtiroler Beteiligung gingen leer aus: Levico Terme, wo Fabio Bertoldi von Beginn an spielte und Andrea Orsolin eingewechselt wurde, kam gegen den Tabellen-Zweiten Darfo Boario mit 0:3 unter die Räder, während Trient gegen den Tabellen-Sechsten Lecco eine 0:2-Pleite einstecken musste. Michael Bacher verfolgte das gesamte Spiel von der Bank aus. Im E-Kreis der Serie D musste sich SavonasDenis Mair dem TeamSan Donato Tavarnelle mit0:2 geschlagen geben.




Autor: sportnews

Kommentare ( ... )

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..