a Fußball

Hannes Fischnaller spielt künftig für Ritten (Foto Perathoner)

Fischnaller & Saltuari: Ritten holt zwei „Bomben“ aufs Hochplateau

Das nennt man dann wohl Transferhammer: Ritten konnte für die kommende Saison, die man aller Wahrscheinlichkeit in der 2. Amateurliga bestreiten wird, zwei Hochkaräter an Land ziehen.

Die Rede ist von Hannes Fischnaller und Bernd Saltuari. „Fisch“ zählt in Expertenkreisen zu den stärksten Mittelfeldspielern der Oberliga, war bei St. Martin, dem Bozner FC, St. Pauls sowie bei Brixen aktiv und schnupperte mit dem FC Südtirol, Mezzocorona und Mantova sogar schon Profiluft. Nun hat sich der gebürtige Signater dazu entschlossen, etwas kürzer zu treten und wird künftig im Rittner Mittelfeld die Fäden ziehen. „Man könnte meinen, dass die Verantwortlichen verrückte Dinge gemacht haben, um Fischnaller auf den Ritten zu lotsen. Dem ist aber nicht so, denn wir haben das große Glück, dass Hannes etwas kürzer treten möchte um endlich mit seinen Kumpels Willi und Felix Unterhofer zusammenzuspielen“, heißt es von Seiten der Rittner.

Ein weiterer Toptransfer ist jener von Bernd Saltuari, der im Sturmzentrum den scheidenden Torgarant Francesco Donquerque (heuer bereits 17 Tore) ersetzen wird. Saltuari absolvierte die Saison 2016/17 bei seinem Heimatverein Sarntal in der 1. Amateurliga, zuvor lief er für mehrere Jahre beim Bozner FC in der Ober- und Landesliga auf.

Ritten, das sich am letzten Spieltag unter Umständen noch auf Platz zwei vorschieben und sich so für die Entscheidungsspiele um den Aufstieg in die 1. Amateurliga qualifizieren könnte, hat für die kommende Saison also eine mehr als nur schlagfertige Truppe am Start. Im Tor konnte mit Juri Osti nämlich auch ein Ausnahmetorhüter bestätigt werden.





Autor: sportnews