a Fußball

Lucas Hernández verließ das Spielfeld unter Tränen. © ANSA / Tolga Bozoglu

Hernández schon in Innsbruck operiert

Der Franzose Lucas Hernández ist an seinem Kreuzbandriss im rechten Knie operiert worden. Der Eingriff sei von Christian Fink in Innsbruck vorgenommen worden, teilte sein Club Bayern München am Donnerstagabend mit.

Der Verteidiger wird seine Reha in den nächsten Tagen in München aufnehmen. Hernández hatte sich die schwere Verletzung am Dienstag im Startspiel von Frankreichs Nationalmannschaft bei der WM in Katar gegen Australien (4:1) zugezogen und wird einige Monate fehlen.


Erst vor kurzem hat sich auch Bayerns Star-Spieler Sadio Mané in Innsbruck von Dr. Fink operieren lassen. Dem Senegalesen wurde eine Sehne am rechten Wadenbeinköpfchen refixiert. Wegen dieser Verletzung verpasste Mané die WM in Katar.

Schlagwörter: Fussball Katar 2022

Empfehlungen

Kommentare (0)

Bestätigen Sie den Aktivierungslink in unserer E-Mail, um Ihr Konto zu verifizieren und Kommentare zu schreiben.
Aktivierungslink erneut senden
Vervollständigen Sie Ihre Daten: Die Eingabe von Adresse, Ort, PLZ & Telefon ist verpflichtend, um einen Kommentar absenden zu können.
Profil bearbeiten

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen.

© 2022 First Avenue GmbH