a Fußball

Spaniens Abwehrchef Ramos beschäftigte drei Kroaten © APA/afp / JOSE JORDAN

Historische Pleite für Vizeweltmeister Kroatien

So hatten sich die Kroaten ihr erstes Pflichtspiel nach der Fußball-WM nicht vorgestellt. Der Vizeweltmeister ging mit 0:6 in Spanien unter. Island konnte seine Fans nicht versöhnen, und auch Österreich ging als Verlierer vom Platz.

Vizeweltmeister Kroatien ist in der Nations League durch eine historische Pleite unsanft in der grauen Fußball-Wirklichkeit angekommen. Zwei Monate nach dem WM-Finale kassierte das Balkan-Team um Superstar Luka Modric in seinem Auftaktspiel der Gruppe A4 bei Ex-Weltmeister Spanien mit 0:6 (0:3) die höchste Niederlage seiner Länderspiel-Geschichte.

Spanien hingegen feierte nach dem 2:1-Startsieg am vergangenen Wochenende beim WM-Vierten England bereits den zweiten Sieg im zweiten Spiel unter seinem neuen Trainer Luis Enrique und ist dem Finalturnier im Sommer 2019 schon sehr nahe.

Mitte der ersten Spielhälfte sorgten Saul Niguez (24.), Marco Asensio (33.) und ein Eigentor der Gäste durch Lovre Kalinic (35.) bereits für klare Verhältnisse. Nach der Pause besiegelten Rodrigo (50.), Sergio Ramos (57.) und Isco (70.) das unerwartete Debakel der Kroaten.

Niemals zuvor hatte Kroatien ein Länderspiel auch nur mit fünf Toren Unterschied verloren. Die zuvor höchste Niederlage seit Kroatiens Unabhängigkeit vom ehemaligen Jugoslawien war 2009 ein 1:5 in England.

Island stolpert auch über Belgien

Islands Fußball-Nationalmannschaft muss sich offenbar immer noch von seinem WM-Vorrundenaus in Russland erholen. Das EM-Überraschungsteam von 2016 kassierte in seinem zweiten Nations-League-Spiel der Gruppe A2 nach dem 0:6-Debakel vom vergangenen Wochenende in der Schweiz gegen den WM-Dritten Belgien mit 0:3 (0:2) seine zweite Pleite und hat seinen Schrecken vorerst verloren. Belgien dagegen feierte einen optimalen Einstand in den neuen Wettbewerb.

In Reykjavik stellte ein Doppelschlag der England-Legionäre Eden Hazard (29.) und Romelu Lukaku (31.) schon vor der Pause die Weichen für die „Roten Teufel“ auf Sieg. Neun Minuten vor dem Abpfiff machte erneut ManUnited-Star Lukaku die Hoffnungen der Platzherren auf wenigstens noch einen Punktgewinn endgültig zunichte.

Griechenland verliert gegen Ungarn

Die Griechen mit Nationaltrainer Michael Skibbe kassierten im zweiten Spiel der Nations League C in Ungarn ein 1:2 (1:2) und damit die erste Niederlage. Der Freiburger Neuzugang Roland Sallai brachte die Gastgeber in der 15. Minute Führung, Konstantinos Manolas glich für die Griechen aus (18.). Doch noch vor dem Pausenpfiff lagen die Magyaren in Budapest dank Laszlo Kleinheisler wieder vorn (43.). Griechenland hatte das erste Spiel mit 1:0 in Estland gewonnen.

Österreich startet mit Niederlage

In der zweitklassigen B-Liga verloren die von Franco Foda trainierten Österreicher in Bosnien-Herzegowina mit 0:1 (0:0). Den Treffer in Zenica erzielte Edin Dzeko (78.), der bei Roma spielt. Die Gastgeber hatten schon ihr Auftaktmatch in Nordirland mit 2:1 gewonnen.

Autor: sid/dpa

Kommentare ( ... )

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2018 Sportnews - IT00853870210