a Portugal

Daumen hoch: Iker Casillas befindet sich auf dem Weg der Besserung. © Twitter

Casillas twittert aus Krankenhaus: „Alles unter Kontrolle“

Der frühere spanische Fußball-Nationaltorwart Iker Casillas hat am Mittwoch im Training einen Herzinfarkt erlitten, aber schon am Abend selbst Entwarnung gegeben. Er befindet sich nicht mehr in Lebensgefahr.

„Alles unter Kontrolle hier“, schrieb der 37-Jährige auf Twitter zu einem Foto, das ihn lächelnd im Krankenhausbett mit hochgerecktem Daumen zeigt: „Ein großer Schrecken, aber alles ist intakt. Vielen Dank an alle für die Botschaften und die Liebe.“



Schon zuvor hatte sein Klub FC Porto mitgeteilt, dass der Zustand des langjährigen Keepers von Real Madrid nicht lebensbedrohlich sei. In der Universitäts-Klinik von Porto musste sich der Weltmeister von 2010 einer Herzkatheter-Untersuchung unterziehen. „Casillas geht es gut, er ist stabil“, hieß es in einer Erklärung des FC Porto.

Ein Klinik-Arzt bestätigte dem portugiesischen TV-Sender TVI, dass der Infarkt durch die Katheterisierung behoben wurde. Zudem habe man bei Casillas einen Stent platziert, um zu verhindern, dass die Arterien verstopfen.

Der langjährige Real-Star war am Mittwoch beim Training zusammengebrochen und aufgrund eines Herzinfarkts ins Krankenaus gebracht worden ( SportNews berichtete).

Autor: sid/fop

Empfehlungen

Kommentare (0)

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2020 Sportnews - IT00853870210