a Italienpokal

Einer der Aufreger: Der Platzverweis gegen Napoli-Verteidiger Hysaj. © ANSA / CESARE ABBATE

Hektisches Match: Napoli wirft den Titelverteidiger raus

Im ersten Viertelfinal-Spiel der Coppa Italia hat Napoli mit 1:0 gegen Lazio gewonnen. Das Spiel war geprägt von vielen strittigen Szenen, Roten Karten und einer Menge Aluminiumtreffern.

In einer hitzigen Partie waren beide Teams früh nur mehr zu zehnt: Hysaj sah nach 19 Minuten Gelb-Rot, Lucas Leiva folgte ihm sechs Minuten später (zuerst bekam er nach einem Foulspiel Gelb, dann beleidigte er den Schiedsrichter und sah glatt Rot). Zu diesem Zeitpunkt war bereits einiges an Feuer in der Partie, denn Insigne hatte Napoli früh in Führung gebracht (2.) und Immobile anschließend einen Foulelfmeter kläglich verschossen. Zur Ehrenrettung des Lazio-Stürmers ist zu sagen, dass er vor dem Schuss ausgerutscht war.

Ciro Immobile hämmerte einen Elfmeter weit über das Tor. © ANSA / CESARE ABBATE

Zur Pause waren beide Trainer unzufrieden. Vor allem Napoli lieferte nach der blamablen Leistung am Wochenende in der Serie A den nächsten Grottenkick ab. Lazio hingegen hatte Oberwasser, doch vor dem Tor waren die Römer zu harmlos.

Was freilich auch daran lag, dass Lazio zwei Tore aberkannt wurden (Milinkovic-Savic und Acerbi) und man zudem durch Lazzari (88.) und Milinkovic-Savic (84.) zwei Mal die Torumrandung traf. Napoli versuchte Nadelstiche zu setzen, was schließlich auch gelang. Doch Milik und Mario Rui trafen ebenfalls nur den Pfosten.

Autor: cst

Empfehlungen

Kommentare (0)

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2020 Sportnews - IT00853870210