a Serie A

Parma-Coach Roberto D'Aversa litt auch am Coronavirus © PIXATHLON/SID

Auch Parma-Trainer hatte Coronavirus

In Italien wird die Liste der Fußball-Trainer in der Serie A, die sich am Coronavirus infizierten und inzwischen genesen sind, länger.

Auch Roberto D'Aversa vom Erstligisten Parma Calcio berichtete, sich Anfang März angesteckt zu haben. Er habe von der Infektion jedoch erst Mitte Mai erfahren, als er sich einem Antikörper-Test zum Wiederbeginn des Trainings unterzog.


„Nach dem Match gegen Ferrara am 8. März hatte ich ein wenig Fieber und starke Kopfschmerzen. Andere Symptome hatte ich nicht. Da bei mir keinerlei Abstrich genommen wurde, habe ich erst mit dem Antikörper-Test erfahren, dass ich mich infiziert hatte“, berichtete der Trainer laut der Tageszeitung Parma Today. D'Aversa berichtete, dass der ganze Klub sich einer freiwilligen Quarantäne unterzogen habe. „Wir haben sehr verantwortungsvoll gehandelt und keine Personen gefährdet“, sagte der 44-Jährige.

Vor D'Aversa hatte bereits der Atalanta-Coach Gian Piero Gasperini berichtet, dass er sich an Corona infiziert habe. Angesteckt hatte sich auch Beppe Iachini, Trainer des AC Fiorentina.

Autor: sid

Empfehlungen

© 2021 Sportnews - IT00853870210