a Serie A

Chievos Fans haben Grund zum Jubeln © ANSA / GIORGIO BENVENUTI

Chievo bleibt in der Serie A

Der Klub aus Verona muss nicht absteigen und bleibt der Serie A bis jetzt ohne Strafe erhalten.

Chievo und seine Fans können vorerst aufatmen, denn der Verein muss nicht absteigen. Crotone dagegen verliert die letzte Hoffnung, trotz des sportlichen Abstiegs der letzten Saison noch in der Serie A zu bleiben.

Dem Klub aus Verona wurde Bilanzfälschung vorgeworfen und die Ankläger forderten einen rückwirkenden Abzug von 15 Punkten, was somit den Abstieg in die Serie B bedeutet hätte. Aufgrund einer Unzulässigkeit im Verfahren musste es vorerst eingestellt werden und Chievo kommt mit einem blauen Auge davon. Nun ist für einen neuen Prozess nicht mehr genug Zeit, um Chievo für die vergangene Saison zu bestrafen. Im schlimmsten Fall droht den Veronesen ein Punkteabzug in der laufenden Saison.

Chievo ist nicht der einzige Verein, der um die Teilnahme an der Serie A zittern musste. Auch gegen Parma, Klub des Bozners Manuel Scavone, wurden wegen versuchter Spielmanipulation gerichtliche Schritte eingeleitet. Am Ende wurde der Serie-B-Aufsteiger aber „nur“ mit einem Punkteabzug von 5 Zählern für die kommende Saison bestraft.

Autor: fp

Empfehlungen

Kommentare (0)

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2020 Sportnews - IT00853870210