a Serie A

Ärger um Paulo Dybala & Co. © AFP / MARCO BERTORELLO

Coronafall und Hausparty-Ärger: Juve in den Schlagzeilen

Eine illegale Hausparty mit mehreren Juventus-Spielern sorgt für Ärger. Zudem ist ein Akteur der Bianconeri nach der Länderspielpause positiv auf Corona getestet worden.

Wegen der angespannten Coronasituation sind Zusammentreffen zurzeit weitestgehend untersagt. Auch herrscht in Italien eine nächtliche Ausgangssperre vor. Trotzdem haben einige Juventus-Spieler am Mittwochabend zusammen mit anderen Gästen gefeiert. Das berichten mehrere italienische Medien einstimmig.


Die Party soll in der Villa von Weston McKennie gestiegen sein, mit dabei waren auch Paulo Dybala und Arthur mit den jeweiligen Partnerinnen sowie anderen Freunden. Die nächtliche Feier mit rund zehn Beteiligten wurde von den Ordnungskräften, die wohl von einem Nachbar alarmiert worden waren, aufgelöst. Neben der Geldbuße für den Verstoß gegen die Coronamaßnahmen dürfte den Star-Kickern auch noch vom Klub eine Strafe blühen.

Bonucci positiv auf Corona getestet
Unterdessen hat Juventus bekanntgegeben, dass Leonardo Bonucci nach seiner Heimkehr von der Nationalmannschaft positiv auf Corona getestet wurde. Der Verteidiger befinde sich schon in häuslicher Quarantäne, schreibt der Klub auf seiner Webseite. In den vergangenen Tagen erwischte es mit Merih Demiral einen weiteren Juve-Kicker. Am Samstag steht für die „Vecchia Signora“ das Derby gegen den FC Turin auf dem Programm.

Autor: det

Empfehlungen

Kommentare (0)

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2021 Sportnews - IT00853870210