a Serie A

Jose Palomino hatte die Vorwürfe stets zurückgewiesen. © ANSA / PAOLO MAGNI / Z80

Kehrtwende: Atalanta-Verteidiger doch nicht gedopt

Der Dopingverdacht gegen Atalanta-Verteidiger Jose Palomino ist ausgeräumt.

Italiens Antidoping-Gericht hat Palomino freigesprochen. Der 32-Jährige werde wieder ins Training zurückkehren, wie sein Club am Montag bekanntgab.


Palomino, der 203 Pflichtspiele für Atalanta absolviert hat, war im Juli vorläufig gesperrt worden, nachdem er positiv auf Clostebol getestet worden war (SportNews hat berichtet). Später war auch die B-Probe positiv ausgefallen.

Der Argentinier behauptete, versehentlich mit der Substanz in Kontakt gekommen zu sein. Das Sportgericht gab ihm nun Recht. Die Gründe für das Urteil sollen wie üblich innerhalb der nächsten 30 Tage bekannt gegeben werden.

Schlagwörter: Fussball Atalanta Doping

Empfehlungen

Kommentare (0)

Bestätigen Sie den Aktivierungslink in unserer E-Mail, um Ihr Konto zu verifizieren und Kommentare zu schreiben.
Aktivierungslink erneut senden
Vervollständigen Sie Ihre Daten: Die Eingabe von Adresse, Ort, PLZ & Telefon ist verpflichtend, um einen Kommentar absenden zu können.
Profil bearbeiten

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen.

© 2023 First Avenue GmbH