a Serie A

Inters Stars um Romelu Lukaku verzichten auf Gehalt © SID / NIKOLAY DOYCHINOV

Inter so wie Juventus: Gehälter werden gekürzt

Die Fußballprofis von Inter akzeptieren als zweites Team der italienischen Serie A eine Gehaltskürzung.

Wie mehrere italienische Medien berichten, hat sich Kapitän Samir Handanovic mit dem Management stellvertretend für die Mannschaft bis Ende Juni auf einen Verzicht geeinigt. Auch Trainer Antonio Conte soll zu Einbußen bereit sein.

Über die Höhe der Kürzung des Salärs soll mit jedem Spieler individuell verhandelt werden. Am Samstag hatten die Profis von Rekordmeister Juventus und Trainer Maurizio Sarri als erstes italienisches Team drastischen Gehaltskürzungen zugestimmt. Diese entsprechen den Gehältern der Monate März bis inklusive Juni und sparen dem Serie-A-Klub 90 Millionen Euro, teilte Juventus mit.

Bestbezahlter Akteur ist Superstar Cristiano Ronaldo, der laut Medienberichten auf 3,8 seines normalerweise etwa 30 Millionen Euro schweren Gehalts verzichten soll. Italien ist von der Pandemie besonders hart getroffen. Über 12.000 mit COVID-19 infizierte Personen sind gestorben, 77.000 sind infiziert.

Autor: sid

Empfehlungen

Kommentare (0)

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2020 Sportnews - IT00853870210