a Serie A

Juventus-Angreifer Paulo Dybala geht es wieder besser. © AFP / GIUSEPPE CACACE

Juve-Star Dybala: „Habe kaum Luft bekommen“

Vor wenigen Tagen bestätigte Juventus-Angreifer Paulo Dybala, dass er am Coronavirus erkrankt ist. Jetzt schildert der Argentinier wie es ihm während der Infektion ergangen ist.

„Nach den starken Symptomen, die ich vor ein paar Tagen hatte, fühle ich mich viel besser“, sagte der Argentinier gegenüber Juventus TV am Freitag von zu Hause in Turin. „Heute habe ich keine Symptome. Ich kann mich bewegen und versuche, wieder ein bisschen zu trainieren.“ In den vergangenen Tagen sei er immer schnell müde geworden und habe kaum Luft bekommen. „Nach fünf Minuten habe ich mich schwer gefühlt, und meine Muskeln haben geschmerzt. Deshalb musste ich aufhören. Aber jetzt geht es mir und auch meiner Freundin besser.“

16 Serie-A-Spieler bisher am Coronavirus erkrankt
Der 26-Jährige und seine Lebensgefährtin waren vergangene Woche positiv auf das Coronavirus getestet worden. Dybala war damit nach Verteidiger Daniele Rugani und seinem französischen Mannschaftskollegen Blaise Matuidi der dritte Spieler von Juventus, bei dem das Virus festgestellt wurde.

Insgesamt sind 16 Spieler der Serie A positiv auf das Virus getestet worden, darunter sieben Spieler von Sampdoria sowie weitere von Fiorentina, Hellas Verona, AC Milan und Atalanta. Keiner der Spieler litt den Angaben zufolge an sehr schweren Symptomen.

Autor: apa

Empfehlungen

Kommentare (0)

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2020 Sportnews - IT00853870210