a Serie A

Christiano Ronaldo in Turin. © APA/afp / MIGUEL MEDINA

Juventus dank Ronaldo im Höhenflug

Juventus und der Ronaldo-Effekt. Rekordzahlen dank Rekordmann.

Der 100 Millionen Euro Transfer von Superstar Christiano Ronaldo scheint sich für Juventus schon jetzt bezahlt zu machen. Innerhalb der letzten drei Wochen stieg die Aktie der Alten Dame an der Mailänder Börse um satte 30 Prozent an. Was einem Kapitalplus von 212 Millionen Euro entspricht. Allein am Tag der Präsentation legte die Aktie um 1,4 Prozent zu und kletterte auf einen Wert von über 0,80 Euro pro Anteil. Zieht man noch das königliche Jahresgehalt, von ca. 30 Millionen Euro, ab, so sollte Juventus ein schönes Sümmchen übrig bleiben.

Zudem gewann die alte Dame an Popularität. Allein in der vergangenen Woche kamen 1,5 Millionen neue Instagram Follower hinzu und auch auf Facebook und Twitter verbuchte der Klub aus Turin ein Plus von 2 Millionen Fans. Verrechnet man nun noch die gesteigerten Einnahmen aus den Trikotverkäufen, so könnte sich der Top-Transfer des Sommers schon jetzt bezahlt gemacht haben. Viele Fans erhoffen sich außerdem, dass der fünffache Ballon d’or Gewinner endlich den lang ersehnten Champions League Pokal nach Turin holt. Zuletzt scheiterte man zweimal im Finale und einmal im Halbfinale.

Christiano Ronaldo ist, nach der offiziellen Präsentation am Montag, wieder nach Madrid zurück gekehrt. Er wird voraussichtlich am 30.Juli mit dem Mannschaftstraining in Turin beginnen. Das erste Spiel im neuen Dress soll Ronaldo am 12. August, bei einem Testspiel gegen die B-Mannschaft der Turiner, bestreiten. Es ist also sehr unwahrscheinlich, dass er bereits am 05.August gegen seien ehemaligen Teamkollegen aus Madrid auflaufen wird. Denn dann trifft Juventus, im International Champions Cup, auf den Rekord Champions League Sieger, Real Madrid.

Autor: sid/jt

Empfehlungen

Kommentare (0)

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2020 Sportnews - IT00853870210