a Serie A

Die Freude über die Meisterschaft ist bei Inters Anhängern groß. © ANSA / Mourad Balti Touati

Tausende Inter-Fans feiern vor Stadion

Vor dem letzten Saisonspiel gegen Udinese Calcio versammelten sich am Sonntag Tausende vor dem Giuseppe-Meazza-Stadion, um die Meisterschaft von Inter zu feiern.

Dicht gedrängt, mit Pyrotechnik, wehenden Fahnen und teils ohne Mund-Nasen-Bedeckungen besangen sie die Mannschaft von Trainer Antonio Conte. Das Team um den belgischen Top-Torjäger Romelu Lukaku sollte am Sonntag nach dem Heimspiel gegen Udinese im Stadion den Scudetto überreicht bekommen, teilte die Serie A mit.


Inter steht bereits seit Anfang Mai als Meister fest, weil der Club nach dem 34. Spieltag rechnerisch nicht mehr vom ersten Platz verdrängt werden konnte. Damit lösten die Nerazurri Dauermeister Juventus Turin um Superstar Cristiano Ronaldo ab, die in dieser Saison hinter den Erwartungen geblieben waren.

Inters Feierlaune sorgte bereits für Beschwerden
Für Kritik hatte Anfang Mai die spontane Feier der Inter-Anhänger im Herzen Mailands gesorgt, als die Meisterschaft klar war. Zehntausende waren am Domplatz und in den Straßen unterwegs gewesen. Viele hatten keine Schutzmasken getragen – in Italien gilt eine Maskenpflicht auf der Straße – oder Abstände wegen der Corona-Pandemie eingehalten. Unter anderem hatten sich danach in den sozialen Medien viele Menschen beim Bürgermeister darüber beschwert.

Empfehlungen

Kommentare (0)

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen.

© 2021 Sportnews - IT00853870210