a Serie A

Steht er künftig bei PSG zwischen den Pfosten? Gigi Buffon. © ANSA / JUANJO MARTIN

„Tschüss Italien, Paris ruft“: PSG will Buffon

Einen Tag nach seinem Abschied bei Juventus kocht es in der Gerüchteküche um Gigi Buffon auf Hochtouren: Nun soll PSG der Torhüterlegende ein verlockendes Angebot gemacht haben.

„Italia Adieu, Parigi chiama“ – so titelte die „Gazzetta dello Sport“, Italiens größte Sportzeitung, am Freitag. Wie das rosarote Blatt berichtet, soll Paris Saint Germain seine Fühler nach Buffon ausgestreckt haben. Und dabei auch finanziell einiges auf den Tisch legen: Mit dem Zwei-Jahres-Vertrag, den Paris Buffon vorgelegt hat, soll der Torhüter zwischen sieben und acht Millionen Euro jährlich verdienen. Zum Vergleich: Bei Juve kassierte Buffon in der vergangenen Saison 4,5 Millionen Euro.

PSG ist aber nicht der einzige Klub, der an Buffon interessiert ist. „Ich habe einige verlockende Angebote vorliegen“, erklärte der 40-Jährige bei seiner Abschieds-Pressekonferenz am Donnerstag. So sollen unter anderem auch Liverpool oder Real Madrid ein Auge auf den Kult-Goalie geworfen haben. Und auch ein Engagement in China ist nicht ausgeschlossen. Klarheit wird wohl in der nächsten Woche herrschen: Dann will Buffon nämlich preisgeben, wie seine Zukunft aussieht.

Autor: det

Kommentare ( ... )

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..