a Serie A

Manuel De Luca (vorne) bei seinem Serie-A-Debüt, dahinter Atalanta-Verteidiger Hans Hateboer. © Sampdoria

Verletzungsschock nach Serie-A-Debüt: De Luca fällt lange aus

Erst am vergangenen Samstag feierte Manuel De Luca sein Serie-A-Debüt. Nun muss der Sampdoria-Angreifer einen großen Rückschlag verkraften.

De Luca ist seit dem vergangenen Wochenende der insgesamt 19. Südtiroler Serie-A-Spieler und der erste seit Simon Laner (der letztmals 2013 in der höchsten Spielklasse auflief). Sein Debüt könnte aber sein letzter Einsatz für längere Zeit sein. Der 24-jährige Unterlandler zog sich beim Training am Mittwoch eine Verletzung des Außenmeniskus am linken Knie zu. Es handelt sich hierbei um dieselbe Verletzung, mit der Juves Paul Pogba derzeit zu kämpfen hat.


Wie lange De Luca ausfallen wird, ist noch unklar. Derzeit gibt es mehrere Optionen, die geprüft werden. Die eine ist eine zweimonatige konservative Therapie, die das Problem am Meniskus jedoch nicht endgültig löst. Auch eine Operation wird in Betracht gezogen. Je nachdem wie sich Sampdoria und De Luca entscheiden werden, droht dem Angreifer eine Pause von zwei bis vier Monaten.

Deshalb ist es nicht auszuschließen, dass Sampdoria sich noch einmal auf dem Stürmermarkt umsehen wird. Für die Karriere von De Luca kommt diese Verletzung jedenfalls zur Unzeit.

Empfehlungen

Kommentare (0)

Bestätigen Sie den Aktivierungslink in unserer E-Mail, um Ihr Konto zu verifizieren und Kommentare zu schreiben.
Aktivierungslink erneut senden
Vervollständigen Sie Ihre Daten: Die Eingabe von Adresse, Ort, PLZ & Telefon ist verpflichtend, um einen Kommentar absenden zu können.
Profil bearbeiten

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen.

© 2022 First Avenue GmbH