a Serie B

Manuel De Luca ist in Hochform und hat in der bisherigen Saison bereits drei Mal getroffen. © Facebook / Chievo Verona

Außendienst | De Luca mit dem dritten Saisontreffer

Wie in den vergangenen Jahren wirft die SportNews-Redaktion auch heuer wieder einen Blick auf Südtiroler Fußballprofis, die ihr Geld bei Klubs außerhalb der Region verdienen. An diesem Wochenende war Manuel De Luca für Chievo Verona als Torschütze erfolgreich.

Beim Sieg gegen Pescara erzielte der Pfattner in der 76. Minute mit dem 3:1 den letzten Treffer der Partie. Nach einem Steilpass von Mitspieler Vasile Mogos ließ sich De Luca im Eins-gegen-Eins mit Pescara-Torhüter Fiorillo nicht zwei Mal bitten und schob zur Vorentscheidung ein. In der 87. Minute wurde De Luca dann für seinen Südtiroler Mitspieler Emmanuele Zuelli ausgewechselt. In der Tabelle hat Chievo durch diesen Sieg einen ordentlichen Satz nach vorne gemacht und befindet sich nun auf dem 3. Platz.


Nicht weiter dahinter ist Pordenone. Beim Tabellen-Achten ist der Bozner Manuel Scavone im Einsatz. Er spielte mit seinem Team am Wochenende gegen den Serie-A-Absteiger Lecce und teilte mit einem 1:1 die Punkte. Scavone war bis zur 65. Minute auf dem Rasen.

Wenig Einsatzzeit für die anderen Südtiroler
In den anderen Ligen waren am Wochenende kaum Südtiroler im Einsatz. Beim 1:3 von Paganese (Serie C) gegen Ternana spielte der Brixner Andrea Isufaj überhaupt nicht, das gleiche gilt für Simon Laner (Crema, Serie D) und Simone Zanon (Seregno, Serie D). Crema siegte dabei 1:0 gegen Virtus Ciserano Bergamo, Seregno gewann mit 2:1 gegen Villa Valle. Bei der 1:2-Niederlage von Breno gegen Brusaporto war Lorenzo Melchior aus Bozen für die gesamten 90 Minuten im Einsatz.

Autor: fs

Empfehlungen

Kommentare (0)

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2021 Sportnews - IT00853870210