a Serie B

Simone Mazzocchi durfte in Como jubeln. Bei den Hausherren herrscht hingegen Krisenstimmung. © Bordoni

Der FC Südtirol stürzt den nächsten Verein in die Krise

Die Protestrufe der Como-Fans waren so laut, dass man bei der Pressekonferenz nach dem Spiel sein eigenes Wort nicht mehr verstand. Rund 200 Ultras hatten sich nach der 0:2-Niederlage ihres Clubs gegen den FC Südtirol vor dem Stadion versammelt und machten ihrem Ärger mit Sprechchören Luft.

„Wir verdienen was Besseres“ oder „Respektiert unsere Vereinsfarben“ waren noch die harmlosesten Rufe, mit denen die Como-Anhänger lauthals ihren Frust über den total enttäuschenden Saisonstart ausdrückten. Der FCS hingegen ist zurück in der Spur.

Empfehlungen

Kommentare (0)

Bestätigen Sie den Aktivierungslink in unserer E-Mail, um Ihr Konto zu verifizieren und Kommentare zu schreiben.
Aktivierungslink erneut senden
Vervollständigen Sie Ihre Daten: Die Eingabe von Adresse, Ort, PLZ & Telefon ist verpflichtend, um einen Kommentar absenden zu können.
Profil bearbeiten

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen.

© 2022 First Avenue GmbH