a Serie B

Simone Mazzocchi (2. v. r.) zählt zu den besten FCS-Spielern in FIFA 23.

FIFA-Premiere des FCS: Das sind die Spieler-Stärken

Der morgige Freitag ist das offizielle Erscheinungsdatum des neuen FIFA 23. Heuer ist der FC Südtirol erstmals im weltberühmten Videospiel vertreten. Hier präsentieren wir die Stärken von Fabian Tait & Co.

Wie bereits berichtet, kehrt im neuen FIFA 23 die Serie B mit all ihren Teams zurück. Damit ist auch der FC Südtirol erstmals dabei. In Bezug auf die Gesamtstärke der Mannschaft gehört der FCS zu den schwächsten Teams der zweithöchsten italienischen Spielklasse – was keineswegs überrascht. Der Aufsteiger hat insgesamt nur zwei Spieler mit einer Gesamtstärke von 70.


Zwei weitere Akteure haben eine Gesamtstärke von 69. Diese setzt sich aus der Schnelligkeit, der Schussstärke, der Passqualität, den Dribbel-Fähigkeiten, der Defensivstärke und der physischen Qualitäten der Spieler zusammen. Je nach Position erhalten die unterschiedlichen Attribute mehr Gewicht oder weniger. Beispielsweise werden die defensiven Qualitäten eines Stürmers nicht so hoch gewichtet wie beispielsweise seine Schussqualitäten (Abschluss, Schussgenauigkeit, Schussstärke usw.).

Verteidiger geben den Ton an

Zwei Verteidiger sind – Stand jetzt – die besten FCS-Spieler bei FIFA: Der Champions-League-erfahrene Andrea Masiello und Alberto Barison, wobei der Letztgenannte noch kein Spiel für den FC Südtirol bestritten hat. Dazu weisen Stürmer Simone Mazzocchi und Linksverteidiger Tommaso D'Orazio eine Stärke von 69 auf. Das sind alles Spieler, die bereits in der Vergangenheit Serie-B-Erfahrung sammelten. Kapitän Fabian Tait erhielt eine 65, was ungefähr dem Durchschnitt der Mannschaft entspricht. Der Leiferer Simone Davi bekam eine 61. Die Stärken der Spieler können sich aufgrund der wöchentlichen Updates jedoch auch nach oben bzw. unten verschieben.

Linksverteidiger Tommaso D'Orazio (links) zählt zu den Besten.


Wie auch immer: Die FIFA-Stärken repräsentieren nicht die Qualität der einzelnen Spieler wieder. Denn in der heurigen Saison haben in der Offensive beispielsweise vor allem Raphael Odogwu (62) und Matteo Rover (63) auf sich aufmerksam gemacht. Sie wurden vergleichsweise niedrig bewertet. Die Mentalität der Akteure erhält somit nicht unbedingt eine starke Gewichtung. Wenn man eine Karriere startet, spielt sowieso das Alter noch eine große Rolle. So können sich vergleichsweise jüngere Spieler wie ein Hans Nicolussi Caviglia (64) viel besser entwickeln als die älteren Spieler.

FIFA 23: Die Stärken des FC Südtirol

StärkeNamePositionAlter
70Andrea MasielloIV36
70Alberto BarisonIV28
69Tommaso D'OrazioLV32
69Simone MazzocchiST24
68Mirko CarrettaRA31
67Giovanni CrociataZM25
67Nicholas SiegaOM31
67Marco MoscatiZM31
67Filippo De ColRV28
67Michele MarconiST33
66.Daniele CasiraghiOM29
66.Christian CaponeLA23
65Fabian TaitZM29
65Andrea SchiavoneDM29
64.Hans Nicolussi CavigliaZM22
64Giacomo PoluzziTW34
64Alessandro IacoponiTW31
64Kevin VinetotIV34
64Mattia SprocatiRA29
64Filippo BerraRV27
64Giovanni ZaroIV28
63Marco CurtoIV23
63Matteo RoverRA23
62Raphael OdogwuST31
62Davide VoltanOM27
62Luca BelardinelliDM21
61Simone DaviLV23
60Marco PompettiDM22
55Shaka Mawuli EkluZM24

Empfehlungen

Kommentare (0)

Bestätigen Sie den Aktivierungslink in unserer E-Mail, um Ihr Konto zu verifizieren und Kommentare zu schreiben.
Aktivierungslink erneut senden
Vervollständigen Sie Ihre Daten: Die Eingabe von Adresse, Ort, PLZ & Telefon ist verpflichtend, um einen Kommentar absenden zu können.
Profil bearbeiten

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen.

© 2022 First Avenue GmbH