a Serie D

Simon Laner (hier mit Team-Manager Tiziano Ghidoni) bleibt in Adro, läuft künftig aber für Franciacorta in der Serie D auf.

Mit der Trainerlizenz im Sack: Laner bleibt in der Lombardei

Nach einer starken Saison bei Adrense, mit 7 Toren in 24 Spielen, bleibt Simon Laner dem Klub auch weiterhin erhalten. Allerdings wird sein Team künftig unter einem neuen Namen auflaufen.

Serie-D-Klub Adrense ist nämlich im Sommer mit dem FC Erbrusco fusioniert, woraufhin der Franciacorta Football Club daraus entstanden ist. Laner bleibt also bei seinem Verein, läuft künftig aber trotzdem mit einem neuen Wappen auf der Brust in der Serie D auf. Dass Laner in Adro (Provinz Brescia) bleibt, war keineswegs klar. Zuletzt hatte sich der 35-Jährige beim Team der vertragslosen Profis fit gehalten.

„Wir freuen uns, dass wir Simon Laner wieder bei uns begrüßen dürfen“, wird Franciacorta-Manager Tiziano Ghidoni in einer Presseaussendung des Vereins zitiert: „Er ist von fundamentaler Bedeutung für die Mannschaft und ein Spieler, den jeder gerne in seinem Team hätte.“

Laner hat den Trainerschein absolviert
Neben dem Fußballtraining und der Vereinssuche war Laner in den vergangenen Wochen damit beschäftigt, den UEFA-B-Trainerschein zu absolvieren. Vor rund 10 Tagen fanden schließlich die Abschlussprüfungen im FIGC-Zentrum in Coverciano statt. Als frischgebackener Trainerlizenz-Inhaber dürfte Laner mit dem dritthöchsten Trainerschein bis in die Serie D trainieren.

Autor: cst

Empfehlungen

Kommentare (0)

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2019 Sportnews - IT00853870210