a Serie D

Verbrauchter Nachmittag für Virtus-Kapitän Hannes Kiem und seine Mitspieler.

Nach katastrophaler 1. Halbzeit: Virtus erneut ohne Punkt

Viruts Bozen steckt weiterhin tief in der Krise: Am Samstag kassierten die Talferstädter gegen Luparense nach indiskutablen ersten 45 Minuten die 6. Niederlage aus den jüngsten 7 Spielen.

Virtus Bozen startete eigentlich gut ins Spiel und hätte nach 4 Minuten in Führung gehen können: Ein verunglückter Rückpass überraschte den Luparense-Torhüter, der Ball ging aber am Tor vorbei. Auf der Gegenseite erzielte Luparense mit einer Halbchance das 1:0. Ein Virtus-Spieler köpfte den Ball von der Torauslinie unglücklich in die Mitte, wo sich Menato mit einem Diagonalschuss ins lange Eck für die freundliche Vorlage bedankte.


Virtus reagierte sofort, doch Abschlüsse von Davide Cremonini und Matteo Timpone wurden von den Hausherren gekonnt geblockt. In der 31. Minute fiel durch den ehemaligen FC-Südtirol-Spieler Baccolo das 2:0 für die Hausherren. Wenig später kam es für die Bozner sogar noch schlimmer: Nach Handspiel von Arnaldo Kaptina zeigte der Unparteiische auf den Elfmeterpunkt, den fälligen Strafstoß verwandelte Florian sicher zum 3:0-Pausenstand.

Zuerst Platzverweis, dann Ergebniskosmetik
Die 2. Halbzeit war arm an Höhepunkten. Virtus hatte zwar mehr Spielanteile, doch zwingende Tormöglichkeiten ließen die Hausherren kaum zu. In der 68.Minute musste Virtus-Akteur Matteo Forti nach der 2. Gelben Karte vom Feld, doch in Unterzahl drehten die Talferstädter noch einmal auf: In der 82. Minute verkürzte Arnaldo Kaptina auf 1:3, ehe in der Nachspielzeit ein Luparense-Spieler den Ball selbst über die Linie bugsierte. Der Ausgleich wollte den Boznern in den Schlusssekunden aber nicht mehr gelingen – damit war die 4. Niederlage in Folge Realität.
Serie D (Gruppe C) - 20. Spieltag
Luparense - Virtus Bozen 3:0
1:0 Menato (23.), 2:0 Baccolo (33.), 3:0 Foulelfmeter Florian (44.), 3:1 Arnaldo Kaptina (82.), 3:2 Eigentor (90.+1)

Trient - Ambrosiana 3:2
Clodiense Chioggia - Cjarlins Muzane 2:0
Die restlichen Spiele (Sonntag, 14.30 Uhr)
Arzignano – Caldiero Terme (Sonntag, 14.30 Uhr)
Belluno – Este
Manzanese – Adriese
Mestre – Campodarsego
Montebelluna – Cartigliano
Clodiense Chioggia – Cjarlins Muzane
Union Feltre – Delta Porto Tolle
San Giorgio-Sedico – Chions
Die Tabelle
SPGUVTVP
1. Trient20127137:2143
2. Manzanese21125444:2741
3. Clodiensechioggia20115426:1838
4. Belluno2198425:2035
5. Mestre22103931:3333
6. Luparense2194838:3031
7. Cartigliano2287721:2131
8. Este2179530:2630
9. Cjarlins Muzane2279632:3430
10. Adriese2286827:2430
11. Caldiero Terme21610526:2528
12. Arzignano2076720:1927
13. Delta Porto Tolle1773719:2024
14. Virtus Bozen21651030:3023
15. Union San Giorgio2258929:2923
16. Montebelluna21641121:3522
17. Campodarsego2157921:2422
18. Union Feltre22641229:4122
19. Ambrosiana22471126:4219
20. Chions21371120:3316

Autor: chm

Empfehlungen

Kommentare (0)

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2021 Sportnews - IT00853870210