a Serie D

Groß war die Freude von St. Georgen nach dem 2:1-Auswärtssieg gegen Levico.

Stehaufmännchen St. Georgen

Am Sonntag von Clodiense Chioggia vor heimischem Publikum noch mit 0:4 abgewatscht worden, drehte St. Georgen in Levico das Nachholspiel in den letzten Minuten und siegte noch mit 2:1.

Das, was am letzten Sonntag gegen einen direkten Gegner im Kampf gegen den Abstieg nicht gelang, schafften die „Jergina“ im Nachholspiel gegen Levico und siegten mit 2:1.

Gegen den Klub des Salurner Ausnahmestürmers Fabio Bertoldi bewiesen die Pusterer große Moral: Bereits nach fünf Minuten musste die Morini-Truppe durch Roberto Aquaro den Gegentreffer zum 0:1 hinnehmen. Daran änderte sich auch die längste Weile nichts. Als die meisten Zuschauer schon mit einer neuerlichen St.-Georgen-Niederlage rechneten, schlugen Pusterer dann eiskalt zu: Zuerst sorgte Kapitän Roland Harrasser mit einem Weitschuss den Ausgleich (88.), 120 Sekunden später traf Alessio Orfanello zum 2:1 – und das Spiel war gedreht.

Im Abstiegskampf hat St. Georgen also einen überlebenswichtigen Sieg gefeiert. In der Tabellen nehmen die „Jergina“ mit 25 Punkten den 13. Platz ein.

Nachholspiel vom 21. Spieltag:

Levico – St. Georgen 1:2
Tore: 1:0 Aquaro (5.), 1:1 Harrasser (88.), 1:2 Orfanello (90.)


SPGUVTVP
1. Adriese22126446:2642
2. Arzignano V.22126437:2542
3. Campodarsego221010238:2440
4. Union Feltre22911233:1738
5. Delta Porto Tolle21811237:2735
6. Virtus Bozen2297633:2734
7. Chions2186726:2430
8. Este2279634:3430
9. Montebelluna2277826:2928
10. Cjarlins Muzane2277842:3928
11. Cartigliano22511625:3026
12. Belluno21510621:2325
13. St. Georgen22741116:3825
14. Levico Terme22651123:3123
15. Sandona2258926:2423
16. Clodiense22471124:3419
17. Trient21371118:3416
18. Tamai22441418:3716

Autor: chm

Empfehlungen

Kommentare (0)

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2020 Sportnews - IT00853870210