a Fußball

Die SG Schlern feierte einen 5:0-Kantersieg bei Latzfons Verdings.

Landesliga: Schlern dominiert Eisacktaler Derby in Latzfons

Am Freitagabend wurde der elfte Spieltag der Landesliga mit dem vorgezogenen Match Latzfons Verdings gegen Schlern eingeläutet, das mit einem nie gefährdeten 5:0-Sieg zu Ende ging. Alle anderen Spiele folgen am Sonntag um 14.30 Uhr (Achtung Zeitumstellung!).

Die Partie zwischen Latzfons Verdings und Schlern versprach vor Beginn eigentlich viel Spannung: Beide Eisacktaler Mannschaften hatten bislang elf Punkte erobert und beide kamen von bitteren Niederlagen: Latzfons Verdings hatte am Sonntag beim SSV Leifers mit 2:3 und Schlern bei Plose mit 1:3 verloren.

Das Freitagabend-Match nahm aber schon bald den für die Gäste richtigen Verlauf, vor allem dank einem Spieler: Mit einem lupenreinen Hattrick dank Treffern in der 24., 29. und 40. Minute bescherte Stefan Plankl seinem Team eine beruhigende 3:0-Führung zur Halbzeit.

Und in der zweiten Hälfte legten die Gäste vom Schlernplateau noch zwei Treffer durch Prossliner und Corradin drauf und gewannen schließlich mit 5:0. Schlern macht damit in der Tabelle einen Sprung nach oben – wie weit wird sich am Sonntag zeigen.


Landesliga, 11. Spieltag, vorgezogenes Match:

Latzfons Verdings – Schlern 0:5


Die Tabelle nach dem vorgezogenen Match des 11. Spieltages:

1. Lana 25 Punkte
2. Eppan 24
3. Partschins 20
4. Weinstraße Süd 19
5. Passeier 18
6. Milland 17
7. Stegen 16
8. Leifers 14
9. Schlern 14 (+ 1 Spiel)
10. Latsch 11
11. Latzfons Verdings 11 (+ 1 Spiel)
12. Salurn 10
13. Plose 9
14. Bruneck 7
15. Freienfeld 6
16. Meran 4


Die weiteren Paarungen der 11. Runde der Landesliga:

Freienfeld – Milland, Lana – Plose, Latsch – Stegen, Meran – Partschins (in Sinich), SC Passeier – Bruneck, Voran Leifers – Eppan, Weinstraße Süd – Salurn (alle Spiele am Sonntag, 29. Oktober um 14.30 Uhr).


SN/ds

Autor: sportnews

Kommentare ( ... )

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..