a Fußball

Die SG Latzfons Verdings tritt am Freitag vor heimsichem Publikum an Salurn-Hoffnugnsträger Denis Gennaccaro Andy Nischler will mit Partschins hoch hinaus

Landesligist Latzfons will weiter Höhenluft schnuppern

Der zehnte Landesligaspieltag wird bereits am Freitagabend in Latzfons eröffnet. Dort empfängt das Überraschungsteam aus dem Eisacktal den ASV Salurn. Spitzenreiter Obermais und alle weiteren Ligarivalen stehen hingegen am Sonntagnachmittag im Einsatz.

Am Freitag um 20 Uhr gibt sich Oberliga-Absteiger Salurn ein Stelldichein bei der Spielgemeinschaft Latzfons Verdings, die das große Überraschungsteam der ersten Saisonphase stellt. Jedes Jahr gilt die Truppe aus dem Eisacktsal als Abstiegskandidat Nummer eins. Und jedes Jahr werden alle Experten eines Besseren belehrt. Dieses Phänomen hat den Latzfonsern längst das Etikett der Unabsteigbaren angeheftet. Aktuell ist die Mannschaft von Coach Hermann Rienzner den Abstiegsrängen weiter entfernt denn je. Mit 14 Punkten aus neun Spielen hat sie den Sprung ins oberen Tabellendrittel geschafft. Nun soll gegen Salurn der nächste "Dreier" folgen.

Die Unterlandler haben nach dem Abstieg aus der Oberliga einen klassischen Fehlstart hingelegt. Zuletzt allerdings zeigte die Formkurve der Pellegrini-Elf deutlich nach oben, wenngleich sie nur eines der jüngsten fünf Plfichtspiele für sich entscheiden konnte. Mit dem 2:1 am Sonntag gegen Latsch konnte sich Salurn zumindest vom Tabellenende lösen.


Spitzentrio tritt zuhause an


Zwei Tage nach dem Auftaktmatch in Latzfons greifen die restlichen 14 Landesligisten ins Geschehen ein. Dabei richtet sich der Fokus in erster Linie auf Spitzenreiter Obermais, der im Heimspiel gegen Stegen einen Sieg fest eingeplant hat. Verfolger Partschins wird unterdessen versuchen, den Abstand zur Tabellenspitze mit einem vollen Punktgewinn gegen Schlusslicht Milland zu verkürzen.

Gespannt darf man auf den Auftritt des FC St. Pauls sein. Die Überetscher mussten am Sonntag in Stegen einen herben Dämpfer einstecken und brennen nun gegen die formstarke Elf aus Lana auf Wiedergutmachung. Das Aufsteigerduell Latsch gegen Leifers, sowie die Begegnungen Bozner Boden-Passeier, Plose-Natz und Weinstraße-Schlern komplettieren die zehnte Runde. Aufgrund der Zeitumstellung sind alle Partien bereits für 14.30 Uhr angesetzt.



Der 10. Spieltag im Überblick (Sonntag, 14.30 Uhr):

Latzfons Verdings - Salurn (Freitag, 20 Uhr)
Latsch - Leifers
Obermais - Stegen
Partschins - Milland
Piani - Passeier
Plose - Natz
St. Pauls - Lana
Weinstraße Süd - Schlern


Die Tabelle:

1. Obermais 25 Punkte
2. Partschins 20
3. St. Pauls 18
4. Latzfons 14
5. Weinstraße Süd 13
6. Lana 13
7. Plose 13
8. Natz 13
9. Passeier 11
10. Stegen 10
11. Schlern 9
12. Leifers 9
13. Salurn 9
14. Piani 8
15. Latsch 6
16. Milland 6

Autor: sportnews

Empfehlungen

Kommentare (0)

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2020 Sportnews - IT00853870210