a Fußball

Belgiens Kapitän Eden Hazard steht auf der Wunschliste von Real Madrid. © APA/afp / GIUSEPPE CACACE

Millionensummen & Megastars: Die heißesten Gerüchte auf einen Blick

Die WM ist vorbei, jetzt beginnt der Transferpoker. SportNews fasst die heißesten Transfergerüchte auf dem internationalen Markt zusammen – inklusive einiger großer Namen.

Bonucci zu Paris Saint Germain? Wie die „Gazzetta dello Sport“ berichtet, soll sich der Berater des Spielers bereits mit den Verantwortlichen des französischen Hauptstadtklubs getroffen haben. Erst letztes Jahr wechselte der italienische Nationalspieler vom Serienmeister Juventus für 42 Millionen zu Milan. Der Spieler selbst soll noch unentschlossen sein und abwarten wie sich die Situation in seinem derzeitigen Klub entwickelt.

Hazard zu Real? Nach Aussagen wie dieser, kurz nach dem gewonnen WM Spiel um Platz 3, ist ein Wechsel durchaus möglich: „Ich bin seit sechs Jahren bei Chelsea, habe eine tolle WM gespielt. Vielleicht ist es an der Zeit, mal etwas anderes zu machen.“ Der Vertrag des Chelsea-Profis läuft noch bis 2020, eine Ablösesumme würde im dreistelligen Millionenbereich liegen.

Courtois zu Real? Dieser Transfer scheint kurz bevor zu stehen. Laut übereinstimmenden Medienberichten soll der beste WM-Torhüter kurz vor der Verpflichtung durch den spanischen Hauptstadtklub stehen. Courtois könnte zu einem wahren Schnäppchen werden, angesichts der mittlerweile teils astronomischen Transfersummen. Laut verschiedenen Berichten dürfte die Ablösesumme bei 35 Millionen Euro liegen. Und zwar deswegen, weil der Vertrag des Belgiers nur noch bis 2019 läuft.

Di Maria zu Napoli? Angel di Maria erlebte seine goldene Zeit unter Carlo Ancelotti bei Real Madrid. Der Italiener hat diesen Sommer das Ruder bei Napoli übernommen und zeigt nun angeblich Interesse am PSG-Star. Sollte ein Wechsel zu Stande kommen, müsste der Argentinier wahrscheinlich auf einen Teil seines üppigen Gehaltes verzichten.

Malcom zu Everton? Der brasilianische Stürmer vom französischen Erstligisten Girondins Bordeaux scheint kurz vor einem Transfer in die Premier League zu stehen. Laut „Sky Sport“ sollen die „Toffees“ 34 Millionen Euro geboten haben. Noch vor wenigen Wochen schien sich ein Wechsel zu Inter anzubahnen. Gerüchte über einen Wechsel in die Bundesliga verstummten in den letzten Wochen.

Vrsaljko zu Inter? Der kroatische Nationalspieler hat sich bei der WM das Interesse von Inter erspielt. Der aktuelle Atletico-Profi soll dem Mailänder Club rund 30 Millionen Euro wert sein. Inter hat definitiv Bedarf auf den Außenverteidigerpositione. Alternativen sind Gerüchten zufolge Matteo Darmian (Manchester United) oder Benjamin Henrichs (Bayer Leverkusen).

Higuaín und Rugani zu Chelsea?
Nach Jorginho könnten zwei weitere Serie-A-Profis an die Stamford Bridge wechseln. Gonzalo Higuaíns Stammplatz ist seit dem Megatransfer von Superstar Cristiano Ronaldo zu Juventus gefährdet. Zudem kennt Higuaín den neuen Chelsea Coach bestens: Unter Sarris Leitung spielte Higuaín 2015/16 eine seiner besten Saisonen, damals im Napoli-Dress. Ein Transfer für Higuaín und Rugani (auch er gehört Juventus) dürfte Chelsea eine dreistellige Millionensumme kosten. Geld das man aus möglichen Transfers von Courtois und Hazard reinvestieren könnte.

Morata zu Milan oder doch in die Bundesliga? Ob es einen Transfer von Álvaro Morata gibt ist fraglich. Trotzdem: Milan und Borussia Dortmund sollen interessiert sein. Bei einem Transfer müssten die Clubs aber tief in die Tasche greifen. Angeblich sollen es 50 bis 80 Millionen Euro sein.

Was macht Cahill? Ein weiterer Chelsea-Profi scheint den Verein zu verlassen, wie der „Evening Standard“ berichtet. Der ehemalige Kapitän des FC Chelsea saß in der letzten Saison vermehrt auf der Bank. Bereits im April beschwerte sich der Engländer über fehlende Einsatzzeiten. Ein Wechsel scheint nur eine Frage der Zeit zu sein.

Perisic zu Manchester United? Der Klub von Trainer Josè Mourinho soll am kroatischen WM-Finaltorschützen interessiert sein und bereit sein 55 bis 70 Millionen für den Flügelspieler zu investieren. Fraglich ist, ob Inter den Kroaten nach einer so starken WM einfach ziehen lässt.

Autor: jt

Empfehlungen

Kommentare (0)

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2020 Sportnews - IT00853870210