a Fußball

Salurn empfängt am Sonntag den SSV Ahrntal (Foto: ssv-ahrntal.com)

Oberliga: Das Spitzenspiel steigt in Salurn - UPDATE

Am Sonntag, den 28. April geht die Meisterschaft der Oberliga in die nächste Runde. In der oberen Tabellenhälfte steht vor allem das Südtiroler Derby zwischen Salurn und Ahrntal im Blickfeld.

Im Unterland stehen sich am Wochenende der Tabellenfünfte (Salurn) und –dritte gegenüber. Die Hausherren haben lediglich einen Punkt Rückstand auf ihren Rivalen aus dem Pustertal. Nach den drei Niederlagen in Serie gegen Levico, St. Martin und Brixen haben die „Teldra“ am vergangenen Sonntag gegen Alense ein Schützenfest gefeiert und sind mit einem 4:0-Sieg wieder auf den Erfolgsweg zurückgekehrt. Und von der Siegerstraße wollen sie auch am kommenden Sonntag nicht abkommen.

Aber auch die Salurner haben am Sonntag im Spitzenspiel gegen die Jungs von Coach Piffrader drei Punkte im Visier, um in der Tabelle an den Pusterern vorbeizuziehen. Dabei bauen sie, neben dem Heimvorteil, vor allem auf ihre bemerkenswerte Defensive. Goalie Walter Corradini und Co. kassierten in der laufenden Saison nämlich mit 21 Toren am wenigsten in der gesamten Liga. Im Hinspiel setzten sich die Gelb-Roten auswärts mit 4:2 durch.

“Für Salurn ist es ein ganz besonderes Spiel”, erklärt Offensivspieler Max Dalpiaz (10 Tore und 6 Vorlagen), der am Sonntag sein 99 Match im Salurn-Trikot absolvieren wird, „Sollten wir es unter die Top-3 schaffen, wäre dies ein riesengroßer Erfolg. Die ersten beiden Plätze dürften vergaben sein, doch ich denke, dass wir das Zeug dazu haben, Rang drei ins Visier zu nehmen.“

Eine leichtere Aufgabe hat hingegen der Tabellenzweite St. Martin, der am 28. Spieltag auf die Traminer Mannschaft trifft. Die „Mortiner“ liegen derzeit mit vier Punkten Rückstand auf Spitzenreiter Dro in Lauerstellung und hofft am Wochenende auf einen Fehltritt des Klassenprimus, um in der Tabelle wieder näher an die Trentiner heranrücken zu können.

Das dritte Südtiroler Derby steigt unterdessen in Eppan, wo der FC Bozen 96 zu Gast ist und wichtige Punkte im Kampf gegen den Abstieg sammeln will. Nach der beeindruckenden Leistung gegen Dro am vergangenen Sonntag, dürfte der Klub aus der Landeshauptstadt mit sehr viel Selbstvertrauen ins Überetsch reisen. Eppan will hingegen den 3:1-Hinrundensieg wiederholen.

Den 28. Spieltag komplettieren die Spiele Brixen-Levico, Albiano-Comano, Obermais-Mori, Alense-Naturns und Dro-Plose (Sonntag, 19 Uhr),.


Oberliga, 28. Spieltag (Sonntag, 28. April 2013, 16 Uhr)

Eppan – FC Bozen 96
Salurn – Ahrntal
Brixen – Levico
Albiano – Comano
Obermais – Mori S. Stefano
Alense – Naturns
St. Martin – Tramin
Dro – Plose (Sonntag, 19 Uhr)


Die Tabelle:

1. Dro 49 Punkte
2. St. Martin 45
3. Ahrntal 42
4. Comano 42
5. Salurn 41
6. Mori 39
7. Levico 39
8. Eppan 36
9. Brixen 34
10. Alense 33
11. Tramin 31
12. Naturns 30
13. Plose 30
14. FC Bozen 96 29
15. Albiano 27
16. Obermais 25

Autor: sportnews

Kommentare ( ... )

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..