a Fußball

Andrea Belotti steht für Einsatz und Leidenschaft. © APA/afp / JUSTIN TALLIS

Transfersplitter | Mourinho will einen Europameister

Während die Europameisterschaft Geschichte ist, beginnt der internationale Transfermarkt zu brodeln. Derzeit gibt es einige interessante Gerüchte und auch fixe Transfers zu vermelden.

Der frischgebackene Europameister Andrea Belotti geht in sein letztes Vertragsjahr bei Torino. Noch ist unklar, ob der 27-Jährige seinen Vertrag in Turin verlängern will. Interesse bekundet vor allem die AS Roma. Der Klub von Neo-Trainer José Mourinho will laut Sky Sport aber nicht 30 Mio. Euro für den Mittelstürmer zahlen, die Torino verlange. In Rom sollte Belotti der Nachfolger von Edin Dzeko (35 Jahre) werden, dessen Vertrag ebenfalls im nächsten Sommer ausläuft. Fest steht: Für Belotti, der bei der EM 6 Mal für Italien zum Einsatz kam, steht eine wichtige Zukunftsentscheidung an. Der Torino-Kapitän erzielte in 228 Spielen 105 Tore für die Granata und war in der abgelaufenen Saison hauptverantwortlich für den Klassenerhalt.


Die Frage nach der Zukunft von Erling Haaland wird bei Borussia Dortmund zum leidigen Dauerthema. Kaum ein Tag vergeht ohne neue Schlagzeilen, für welchen Club der Torjäger in der kommenden Saison auflaufen wird. So wurde sein Start in die Saison-Vorbereitung zu Wochenbeginn von Meldungen aus England begleitet, wonach Roman Abramowitsch beim FC Chelsea 175 Millionen Euro für eine Verpflichtung freigegeben hat. Laut Daily Mail will der russische Milliardär beim Werben um den Norweger nicht aufgeben. Der BVB will aber stur bleiben und hat kein Interesse den 20-Jährigen abzugeben. Das Thema scheint aber noch nicht erledigt zu sein.

Derweil gibt es auch fixe Transfers zu vermelden. Udinese-Kapitän Rodrigo de Paul wechselt zum spanischen Meister Atletico Madrid. Laut übereinstimmenden Medienberichten beträgt die Ablöse für den frischgebackenen Copa-America-Sieger 35 Mio. Euro. Für Udinese stand de Paul 5 Jahre im Einsatz und steuerte in 184 Spielen 34 Tore und 36 Assists bei. Auch Milan hatte zuvor Interesse am 27-Jährigen Mittelfeldspieler bekundet.

Rodrigo de Paul gewann mit Argentinien die Copa America. Nun wechselt er zu Atletico Madrid. © APA/afp / MAURO PIMENTEL

Felipe Anderson kehrt zu Lazio zurück. Der 28-jährige Brasilianer, der die italienische Hauptstadt vor drei Jahren in Richtung London verließ, absolviert am Dienstag seinen Medizincheck in Rom. Nachdem West Ham United vor drei Jahren noch 38 Mio. Euro für den Flügelflitzer zahlte, kommt Anderson nun für eine Summe von 3 Mio. Euro zurück. Andersons Entwicklung war zuletzt stagniert. Nun soll er bei Lazio-Coach Maurizio Sarri zu seiner alten Stärke zurückfinden.

Auch aus der Bundesliga gibt es Transfers zu vermelden. PSG-Talent Mitchel Bakker wechselt nämlich zu Bayer Leverkusen. Für den 21-jährigen Linksverteidiger wird eine Ablösesumme in Höhe von 7 Mio. Euro fällig. Kölns junger Außenstürmer Ismail Jakobs verlässt hingegen Deutschland und wechselt für rund 8 Mio. Euro zur AS Monaco. Der Klub von Niko Kovac hatte zuvor bereits Bayerns Reservetorhüter Alexander Nürbel ausgeliehen.

João Mário (links) wurde 2016 mit Portugal Europameister. © APA/afp / FRANCISCO LEONG

João Mário verlässt Inter endgültig und wechselt zu Benfica Lissabon. Nachdem die Nerazzurri bereits am Montag mitgeteilt hatten, dass der eigentlich noch bis 2022 auslaufende Vertrag mit dem Mittelfeldspieler einvernehmlich aufgelöst wurde, bestätigte der portugiesische Top-Klub einen Tag später die Verpflichtung des 28-Jährigen. Zuletzt spielte Mário bei seinem Jugendverein und Benfica-Rivalen Sporting Lissabon, der erstmals seit 19 Jahren wieder Meister wurde.

Schlagwörter: Fussball

Empfehlungen

Kommentare (0)

Bestätigen Sie den Aktivierungslink in unserer E-Mail, um Ihr Konto zu verifizieren und Kommentare zu schreiben.

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen.

© 2021 Sportnews - IT00853870210
//add embeds for inline videos