a Fußball

Wer von ihnen wird heute Abend die Weltfußballer-Trophäe entgegennehmen? © APA/afp / JONATHAN NACKSTRAND, FABRICE COFFRINI, JOHN THYS

Wer wird FIFA-Weltfußballer?

In der Mailänder Scala ist alles angerichtet: Heute Abend steigt die große FIFA-Weltfußballerwahl. Zur Auswahl stehen die zwei galaktischen Cristiano Ronaldo und Lionel Messi sowie Europas Fußballer des Jahres Virgil van Dijk.

Während für Ronaldo und Messi die Gala beinahe schon zur Routine geworden ist (beide waren bereits 11 Mal für die Endauswahl nominiert), ist es für Virgil van Dijk eine Premiere. „Man kann mich nicht mit Lionel Messi und Cristiano Ronaldo vergleichen“, gab sich der Abwehrhüne vom FC Liverpool vor wenigen Tagen noch bescheiden. Andererseits muss man sagen: Der Niederländer hat eine Bomben-Saison hinter sich. Champions-League-Sieger, Europas Fußballer des Jahres, Bester Spieler der vergangenen Premier-League-Saison: Van Dijk hätte sich den Preis redlich verdient.

Wenn Van Dijk Weltfußballer werden würde, wäre es das 2. Jahr in Folge, dass Messi und Ronaldo leer ausgingen. Vor einem Jahr war es der Kroate Luka Modric von Real Madrid, der nach 10 Jahren Messi-Ronaldo-Dominanz zum „Best of the best“ erhoben wurde. Für Messi und Ronaldo wäre es die 6. Auszeichnung: Obwohl der Konkurrenzkampf zwischen den beiden abgenommen hat, würde eine Auszeichnung heute Abend gleichzeitig bedeuten, die Nase vorne zu haben.

Der FC Liverpool hat heuer gute Chancen, in der Mailänder Scala ein Triple zu gewinnen. Neben dem Weltfußballer, wo ja Virgil van Dijk zur Auswahl steht, wird auch der beste Torwart und der beste Trainer der vergangenen Saison erkoren. Dort dürfte der englische Traditionsverein die Nase vorne haben. Mit Alisson Becker haben die „Reds“ den Champions-League- und Copa-America-Gewinner in ihren Reihen, er hat es heute Abend mit Marc Andre Ter Stegen (FC Barcelona) und Ederson (Manchester City) zu tun. Beim besten Trainer dürfte eigentlich nichts an Kult-Coach Jürgen Klopp vorbeiführen, schließlich ist der Champions-League-Titel dort meistens ausschlaggebend für die Auszeichnung.

Auch die FIFA-Weltfußballerin wird im Rahmen der Gala in Mailand gewählt. Dort stehen die beiden US-Amerikanerinnen Megan Rapinoe und Alex Morgan sowie die Britin Lucy Bronze zur Auswahl. Während die US-Amerikanerinnen vor allem mit ihrem WM-Titel im Sommer 2019 punkten können, hat Bronze den Sieg der Frauen-Champions-League mit Olympique Lyon vorzuweisen.

Autor: fs

Empfehlungen

Kommentare (0)

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2020 Sportnews - IT00853870210