a Fußball

Für Valon Ahmedi (rechts) ging ein Traum in Erfüllung

Valon Ahmedis Champions-League-Traum ist real: „Vor Freude geweint“

Der Albaner, der in seiner Jugend bei Kastelbell Tschars und dem FC Südtirol spielte, hat am Dienstagabend einen weiteren Meilenstein in seiner noch jungen Karriere gesetzt und ist mit NK Maribor in die Gruppenphase der Champions League eingezogen.

Dieser Abend wird dem 22-Jährigen wohl ewig in Erinnerung bleiben: Dank des 1:0-Siegs vor heimischem Publikum gegen den israelischen Meister Hapoel Beer Sheva konnte NK Maribor die 1:2-Niederlage aus dem Hinspiel wettmachen und somit die letzte Hürde vor der Gruppenphase der Champions League überspringen. Mittendrin Valon Ahmedi. Der Offensivspieler stand als Spielmacher für 83 Minuten auf dem Platz und avancierte zudem noch zur entscheidenden Figur: In der 15. Minute dribbelte er sich bis zur Grundlinie durch und passte zurück, wo Mitja Viler zum 1:0 nur mehr einschieben musste.

Künftig wird sich das ehemalige Talent des FC Südtirol also mit Klubs wie Bayern München, Barcelona oder Chelsea messen können. „Für mich ging ein Traum in Erfüllung“, so ein gerührter Ahmedi kurz nach dem Abpfiff gegenüber SportNews. „Mir fehlen die Worte. Als der Schiri abgepfiffen hat, habe ich vor Freude geweint. All die Mühen der letzten Monate haben sich bezahlt gemacht. Es war ein schwieriges Spiel, doch am Ende haben wir unser Ziel erreicht. Ich muss das jetzt alles erst verarbeiten.“

Am Donnerstag erfolgt die Auslosung der Champions-League-Gruppenphase. Dann wird Valon Ahmedi wissen, mit welchen Superstars er es künftig zu tun bekommt.

Autor: sportnews