a Fußball

Paul Georg Tappeiner, Präsident des Autonomen Landeskomitees Bozen (Foto: DLife)

Verband verschiebt verpflichtenden Trainer-Lehrgang auf November

Ab der Saison 2020/21 ist der Besitz der Trainerlizenz „UEFA C“ für Jugendtrainer verpflichtend. Um allen Übungsleitern ohne Lizenz die Teilnahme am diesjährigen Trainerkurs zu ermöglichen, verschob das Autonome Landeskomitee Bozen den Lehrgang um zwei Monate nach hinten.

Ursprünglich hätte der Trainerkurs „UEFA C“ von 18. September bis 16. Dezember 2017 stattfinden sollen. „Weil im September und Oktober die Jugendmeisterschaften aber in vollem Gang sind und die Trainer mit ihren Teams genug um die Ohren haben, haben wir beschlossen, den Kursbeginn auf Mitte November zu verlegen“, so der Präsident des Bozner Landeskomitees, Paul Georg Tappeiner.

Die Teilnahme am Lehrgang ist deshalb so wichtig, da ab der Saison 2020/21 alle Trainer in den Landesmeisterschaften der A- und B-Jugend die „UEFA C“-Trainerlizenz benötigen. „Mit der Verschiebung des Kurses hoffen wir, dass nun möglichst viele Trainer daran teilnehmen können. Je früher sich die Übungsleiter anmelden, desto besser können wir den Lehrgang dann organisieren“, betonte Tappeiner.

Neuer Beginn des Trainerkurses „UEFA C“ ist aller Voraussicht nach der 13. November 2017. „Die offizielle Bestätigung fehlt uns noch, aber der Termin ist so gut wie fix“, so Tappeiner. Der erste Teil des Lehrgangs findet von Mitte November bis Mitte Dezember statt, der zweite Teil geht dannnach einer Weihnachtspause von Mitte Januar bis Mitte Februar 2018 über die Bühne.

Unter diesem Link gibt's alle Infos mit der Ausschreibung für den Trainerkurs.

Autor: sportnews

Kommentare ( ... )

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2018 Sportnews - IT00853870210