a Fußball

Paolo Tornatore wurd als Virtus-Trainer bestätigt

Virtus Don Bosco hält an Paolo Tornatore fest

Der 46-jährige Bozner, der im Saisonfinale Roberto Cortese abgelöst hat, wird bei Virtus Don Bosco weiterhin als Trainer das Sagen haben. Als Assistenten werden ihm Massimo Federzoni, Paolo Visintainer und Nicola Maffoni zur Seite gestellt.

Paolo Tornatore ist bei Virtus Don Bosco längst kein Unbekannter mehr, zumal er bereitsin der Saison 2012/13 bei den Grün-Weißen an der Seitenlinie stand. Damals belegte Virtus in der Landesliga den sechsten Platz. Nun bekommt Tornatore, der in Vergangenheit auch Bozner Boden und den FC Meran betreut hat,die Möglichkeit geboten, sich bei den Boznern dauerhaft in der Oberliga zu beweisen.

Tornatore kann in Zukunft auf die Zusammenarbeit mit Fitnesstrainer Paolo Visintainer setzen, der ihm bereits im Jugendsektor von Virtus und beim Training mit der ersten Elf zur Seite stand. Als Co-Trainer wird der bisherige Nachwuchs-Coach Massimo Federzoni fungieren, während Nicola Maffoni die Rolle des Torhütertrainers einnehmen wird. Er war zuletzt beim ADC Rigamonti (Provinz Brescia) im Einsatz.


Autor: sportnews